Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Raser auf der A 100 kassiert 960 Euro Strafe
Lokales Polizei Raser auf der A 100 kassiert 960 Euro Strafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 21.02.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Selbst bei „Sauwetter“ gerast: In der Nacht zu Dienstag stoppten Beamte der Autobahnpolizei einen Raser in Moabit.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war gegen 1.30 Uhr ein Audi A6 an einer Zivilstreife auf der Stadtautobahn A 100 in Richtung Nord mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit vorbeigefahren. Kurz nach der Autobahnabfahrt Beusselstraße konnte er gestoppt werden.

Der 19-jährige Fahrer fuhr trotz starken Regens und bei erlaubten 80 Stundenkilometern mit gemessenen 172 km/h. Auf ihn kommen nun ein Bußgeld in Höhe von 960 Euro, drei Monate Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg zu.

Von MAZonline

Eine Frau ist am Donnerstag in Frankfurt (Oder) an ihrem Wagen von einem Autodieb überfallen und gewürgt worden. Sie war gerade dabei, Eis von den Scheiben zu kratzen. Der Angreifer schaffte es bis auf den Fahrersitz, doch die Frau ließ nicht locker.

02.02.2017
Polizei Versuchter Mord in Berlin - Unbekannte zünden Obdachlosen an

Menschenverachtung statt Nächstenliebe: Auf einem U-Bahnhof in Berlin haben Unbekannte in der Weihnachtsnacht versucht, einen schlafenden Obdachlosen anzuzünden. Dank Videoüberwachung auf dem Bahnhof hofft die Polizei, die Täter schnell zu finden.

03.03.2018

Ein Überfall auf die Perleberger Spielothek „Tivoli“ am 23. Januar dieses Jahres hält die Polizei nach wie vor in Atem. Nachdem die Ermittler bereits im RBB-Fernsehen den Fall geschildert haben und um Zeugenhinweise baten, kam am Mittwoch Staatsanwalt Benjamin Besson im ZDF-Magazin „Aktenzeichen XY ungelöst“ zu Wort.

02.02.2018
Anzeige