Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Region wird von Einbrechern heimgesucht
Lokales Polizei Region wird von Einbrechern heimgesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 05.01.2014
Quelle: dpa

+++

Königs Wusterhausen: Mehrere Einbrüche am Wochenende

Während des Wochenendes haben in der Region mehrfach Einbrecher ihr Unwesen getrieben. Am Samstagmorgen wurde in der Gemeinde Schulzendorf ein Einbruch in ein Geschäft in der Richard-Israel-Straße verübt. Unbekannte hatten die Eingangstür aufgehebelt und den Laden betreten. Die Täter entwendeten die Einnahmen aus der Kasse und mehrere Haarschneidemaschinen. Zudem warfen sie die aufgebauten Produkte im Geschäft umher. Insgesamt ist ein Schaden von etwa 2000 Euro entstanden.

Bei einem Einbruch in Bindow erbeuteten die Täter einen Flachbildfernseher, einen Receiver und Bettzeug. Die Täter waren in ein Wochenendhaus im Lehnschulzenweg eingestiegen, heißt es im Polizeibericht. Auch in Senzig waren am Sonnabend Einbrecher am Werk. Sie nutzten die Abwesenheit der Hausbesitzer aus und warfen in der Herderstraße mit einem Stein ein Fenster ein, das sich auf der Rückseite des Hauses befand, und gelangten so in die Wohnung. Dort erbeuteten sie Bargeld, einen Teil einer Münzsammlung und weitere Gegenstände. Der Schaden liegt bei rund 2000 Euro.

+++

Heidesee: Versuchter Autodiebstahl

In der Nacht zu Sonnabend waren in der Gemeinde Heidesee Autodiebe unterwegs. In der Hauptstraße in Friedersdorf wollten sie einen VW Golf entwenden. Um an das Fahrzeug zu kommen, demontierten sie die Verkleidung der Lenkradsäule und versuchten, das Auto kurzzuschließen. Der Versuch glückte ihnen aber nicht, sodass sie den Tatort ohne Beute verließen. Dem Halter des Golfs entstand durch die Tat ein Schaden von etwa 500 Euro.

+++

Lübben: Kollision auf der Straßenkreuzung

In Lübben sind am Sonnabend zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Der Unfall geschah gegen 15.45 Uhr auf der Kreuzung Berliner Chaussee / Hartmannsdorfer Straße. Der 57-jährige Fahrer eines Skodas nahm einem von rechts auf der Berliner Chaussee kommenden VW-Fahrer die Vorfahrt. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision. Verletzt wurde niemand, es entstand lediglich Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen. Trotzdem muss der Fahrer des Skodas mit einem Bußgeld und Punkten in Flensburg rechnen.

+++

Potsdam Potsdam: Polizeibericht vom 5. Januar - 70 Meter Stromkabel entwendet

+++ Nauener Vorstadt: Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag auf einer Baustelle 70 Meter Stromkabel gestohlen und eine Straße weiter gleich noch eine Putzmaschine mitgenommen +++ Babelsberg: Eine Trunkenheitsfahrt endet für einen 38-jährigen Postdamer direkt in den Armen der Polizei +++

05.01.2014
Polizei Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 5. Januar - Autos stehen nach Brandanschlag in Flammen

+++ Hohenstücken: Auf einem Parkplatz in der Christinenstraße ist in der Nacht zum Sonntag ein Auto ausgebrannt, ein weiteres wurde stark beschädigt. Die Feuerwehr geht von einem Brandanschlag aus +++ Kirchmöser: Ein Fahrradfahrer muss nach seiner Alkoholfahrt mit einem hohen Bußgeld rechnen +++

05.01.2014
Polizei Ermittlungen wegen Unfallstraftat - Mann springt vor Tram

Zeugen, die den Vorfall im Potsdamer Wohngebiet Schillerplatz mitbekommen haben, sind sich ganz sicher: Der Mann sei ganz plötzlich vor die Tram gesprungen. Durch die Wucht des Aufpralls ist die Frontscheibe des Triebwagens geborsten, der 46-jährige Potsdamer kam mit glimpflichen Blessuren davon. Gegen den Unfallverursacher wird nun ermittelt.

06.01.2014