Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Rücksichtloser Autofahrer löst Karambolage aus

4 Verletzte und 6 beteiligte Autos Rücksichtloser Autofahrer löst Karambolage aus

Schwerer Unfall auf der A9 – dort sind am Montagfrüh bei einer Karambolage von insgesamt sechs Autos vier Personen verletzt worden. Der Unfall ist durch ein Bremsmanöver eines Autofahrers ausgelöst worden. Zuvor hatte ein anderer Autofahrer rücksichtslos die Spur gewechselt.

Voriger Artikel
Maskierter bedroht Angestellte mit Waffe
Nächster Artikel
7-jähriges Kind trotz Schulterblicks angefahren

Der Unfall ereignete sich gegen 6.20 Uhr.

Quelle: Julian Stähle

Brück. Ein unbekannter Autofahrer hat durch seine rücksichtslose Fahrweise am Montagmorgen eine Karambolage von sechs Autos mit vier Verletzten ausgelöst. Gegen den Fahrer wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Der Mann war auf Höhe der Ausfahrt Brück mit seinem Wagen plötzlich von der mittleren auf die linke Spur gewechselt. Das neben ihm fahrende Auto beachtete er dabei nicht. Der 41-jährige Seatfahrer musste auf die Bremse drücken, um einen Unfall zu vermeiden. Dabei verlor der 41-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen, schleuderte quer über die Autobahn, krachte in die Leitplanke und kam schließlich auf der mittleren Spur zum Stehen.

Die Fahrer eines Lkw und eines Kleintransporter reagierten schnell, sie stoppten ihre Fahrzeuge hinter der Unfallstelle und sicherten diese so ab. Doch wenig später kam es erneut zu einer Kollision.

Bei dem Unfall sind insgesamt sechs Autos beschädigt worden

Bei dem Unfall sind insgesamt sechs Autos beschädigt worden.

Quelle: Julian Stähle

Ein Audifahrer fuhr mit seinem Wagen an der Auffahrt Brück auf die A9 auf, wechselte dann sofort auf die linke Spur und fuhr dann langsam an der Unfallstelle vorbei. Der Fahrer eines Mercedes-Transporters musste daraufhin stark abbremsen. Dem Fahrer eines Peugeot-Kleintransporters gelang es nicht mehr einen Zusammenstoß mit dem Mercedes zu verhindern. Der Aufprall war so heftig, dass der Mercedes-Transporter auf den Audi geschoben wurde, der wiederum gegen den Seat knallt. Zum Schluss prallte der Peugeot noch gegen den Lkw, der die Unfallstelle absicherte.

Die drei Insassen des Audi sind bei dem Unfall verletzt worden, außerdem erlitt der Fahrer des Peugeot-Transporters Verletzungen. Zwei der vier Verletzten sind in ein Krankenhaus gebracht worden.

Vier Personen sind bei der Karambolage verletzt worden

Vier Personen sind bei der Karambolage verletzt worden.

Quelle: Julian Stähle

Bei dem Unfall entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von etwa 48.000 Euro. Vier der sechs beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Wegen der Aufräumarbeiten nach dem Unfall wurde die Autobahn in Richtung Potsdam für rund eine Stunde voll gesperrt. Nach dem Unfallverursacher wird gesucht. Bekannt ist nur, dass es sich bei dem Auto um einen dunklen Wagen gehandelt haben soll.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0f0f10a0-124e-11e8-9039-e4d533068ab6
Hülsebeck geht in Rente

Nach vier Jahrzehnten Dienst im Katastrophenschutz geht Potsdams Feuerwehrchef Wolfgang Hülsebeck in den sicher wohlverdienten Ruhestand. Die Wehr war bislang sein Leben.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?