Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sattelzug rammt Rettungswagen

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 9. Juli Sattelzug rammt Rettungswagen

+++ Deutsch Wusterhausen: 29-Jährige schwer verletzt +++ Wildau: Zwei Unfälle am A10-Center +++ Königs Wusterhausen: Berauscht am Steuer +++ Luckau: Einbruch in ehemaliges Gefängnis +++ Schönefeld: Oldtimer-Fahrer kollidiert mit Leitplanke +++ Schönefeld: Zusammenstoß beim Vorbeifahren +++

Voriger Artikel
Kleintransporter-Fahrer übersieht Sattelzug
Nächster Artikel
Die zweite Nacht: Elias (6) bleibt verschwunden



Quelle: dpa

Deutsch Wusterhausen: Sattelzug rammt Rettungswagen.  

Der Fahrer eines Sattelzuges hat am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr an der Tankstellenausfahrt im Darwinbogen in Deutsch Wusterhausen die Vorfahrt missachtet und ist mit einem Rettungswagen kollidiert. In dem Wagen befand sich eine 29-jährige Patientin, die bei dem Unfall schwer verletzt wurde. Der 54-jährige LKW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der gerammte VW-Transporter war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, es entstand ein Schaden von 15 000 Euro.

+++

Wildau: Zwei Unfälle am A10-Center

Auf dem Parkplatz des A10-Centers in Wildau kam es am Mittwochnachmittag zu zwei Verkehrsunfällen. Nach einer Unaufmerksamkeit beim Rangieren waren zunächst zwei Autos zusammengestoßen, sodass ein Schaden von rund 3000 Euro entstand. Gegen 16 Uhr kollidierten wiederum zwei Pkw, wobei bislang die Unfallursache noch nicht abschließend geklärt ist. Nach ersten Ermittlungen soll die Missachtung der Vorfahrt die Ursache für die Kollision eines Skoda mit einem VW gewesen sein. Der entstandene Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand.

+++


Königs Wusterhausen: Berauscht am Steuer

Polizeibeamte stoppten am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr einen Citroën auf der Zeesener Karl-Liebknecht-Straße, dessen Fahrer offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel unterwegs gewesen war. Ein Drogentest bei dem 36-jährigen Mann reagierte positiv auf Amphetamine. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst.

+++

Luckau: Einbruch in ehemaliges Gefängnis

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag in das ehemalige Gefängnis in der Straße Am Markt in Luckau eingebrochen. Von der dortigen Baustelle entwendeten sie Elektrowerkzeuge im Wert von 2000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

+++

Schönefeld: Oldtimer-Fahrer kollidiert mit Leitplanke

Ein Käfer-Fahrer kam am Donnerstag gegen 8 Uhr auf der A113 zwischen der Anschlussstelle Flughafen und dem Waltersdorfer Dreieck von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Ursache für den Unfall war offenbar ein Fahrfehler. An dem Oldtimer entstand ein Schaden von 5500 Euro. Verletzt wurde niemand.

+++

Schönefeld: Zusammenstoß beim Vorbeifahren

Ein Toyota-Fahrer kollidierte am Donnerstag gegen 9 Uhr in Schönefeld mit seinem Wagen mit einem geparkten Hyundai. Zu dem Unfall kam es, als der Toyota-Fahrer an dem Hyundai vorbeifahren wollte. Es entstand ein Schaden von 1000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4ae988cc-e2ff-11e7-9530-dcc834e2cf94
MAZ-Torwandchamp 2017 auf Station in Velten

Der 79-jährige Helmut Ringel aus Bötzow traf am Sonnabend (16. Dezember) in Velten an der MAZ-Torwand gleich doppelt und sicherte sich damit den Tagessieg bei der Suche nach dem Torwandchampion 2017. Am Ende gewannen alle Veltener irgendwie, denn sie stellten einen neuen Spendenrekord im Rahmen der Benefizaktion auf

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?