Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Schild auf Schienen: S-Bahn bleibt stecken
Lokales Polizei Schild auf Schienen: S-Bahn bleibt stecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 10.03.2017
Dieses Schild sorgte am Freitagmorgen für einen S-Bahn-Unfall. Quelle: Polizei
Anzeige
Berlin

Am Freitagmorgen ist eine S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Yorckstraße und Anhalter Bahnhof in einem Tunnel stecken geblieben. Der Zug sei gegen 5.15 Uhr mit einer Leiter und einem Schild kollidiert, die auf den Schienen gelegen hätten, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Die Gegenstände verkeilten sich in den Rädern. Der Zug musste anhalten, sechs Fahrgäste wurden in Sicherheit gebracht. Der Verkehr der Linien S2 und S25 war an der Stelle in beiden Richtungen unterbrochen.

Nach einer guten Stunde fuhr die Bahn nach Angaben der Bundespolizei wieder. Fahrgäste mussten aber auch danach noch mit Verspätungen rechnen. Die Polizei prüft zudem Strafanzeige, da die Gegenstände möglicherweise auf die Gleise geworfen wurden.

Von Timo Stukenberg

Polizei B 101 Trebbin (Teltow-Fläming) - Bundesstraße unter Bier gesetzt

Unzählige Liter Bier sind in der Nacht zu Dienstag auf der B 101 in der Nähe von Trebbin vergossen worden. Dort hatte ein Getränke-Lastwagen einen Unfall. Die Ladung war nicht gut genug gesichert, so dass die Bierkästen auf die Fahrbahn stürzten.

30.03.2018

Wochen und Monate hat Lothar Kurth aus Germendorf (Oberhavel) gegen eine Krebserkrankung gekämpft. Die Familie und Freunde richteten ihm derweil daheim ein Zimmer neu ein. Doch in der Nacht zu Mittwoch wurde das Haus ein Raub der Flammen – und das Ehepaar steht ohne Hausratversicherung da.

17.04.2018

Spektakulärer Schuldspruch gegen die Kudamm-Raser: Die beiden Angeklagten im Alter von 25 und 28 Jahren sind heute wegen Mordes am Landgericht Berlin zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt worden. Sie dürfen zudem nie wieder ein Auto fahren.

16.02.2018
Anzeige