Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Schlägerei mit Elektroschocker
Lokales Polizei Schlägerei mit Elektroschocker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 14.03.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Babelsberg

In der Babelsberger Paul-Neumann-Straße haben sich am Samstagabend mehrere Männer geprügelt. Ein Anwohner meldete die Schlägerei der Polizei. Zeugen zufolge sollen Geldstreitigkeiten der Auslöser der Auseinandersetzung gewesen sein. Der zunächst verbale Streit eskalierte, und die Männer schlugen und traten aufeinander ein. Ein 22-jähriger Potsdamer nahm zusätzlich einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker zur Hand und setzte diesen bei zwei ebenfalls aus Potsdam stammenden Männern (43 und 37 Jahre alt) ein. Diese wurden durch Schläge und Elektroschocks so schwer verletzt, dass sie anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der getarnte Elektroschocker wurde eingezogen. Die Polizei ermittelt zur mehreren gefährlichen Körperverletzungen sowie dem Verstoß gegen das Waffengesetz.

Diebstahl eines Lkw scheitert

In Babelsberg ist ein Lkw-Diebstahl gescheitert. Am Montagvormittag meldete ein Lastwagen-Fahrer aus der Orenstein-und-Koppel-Straße, dass Unbekannte zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen versucht hatten, seine Zugmaschine zu stehlen. Die Polizei stellte fest, dass die Täter das Türschloss der Fahrerseite geknackt und dann vergeblich versucht hatten, den Lastwagen kurzzuschließen. Aus dem Fahrerraum wurde jedoch das Mautgerät entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Von MAZ-online

Zwei maskierte Männer haben am Dienstagabend in Dahme-Mark (Teltow-Fläming) eine Bank überfallen. Die Täter sind dabei äußerst brutal vorgegangen. Ihre Opfer bedrohten sie unter anderem mit einem Maschinengewehr. Bei dem Überfall konnten die Täter eine hohe Summe Geld erbeuten.

24.02.2016

Ein Spaziergänger findet am Ufer des Hechtsees eine blaue Tasche, öffnet sie und stutzt. Im Inneren blitzt und blinkt es: Schmuck. Der ehrliche Finder informiert die Polizei. Die hat auch schnell eine Vermutung. Bei dem Fund handelt es sich offensichtlich um die Beute aus einer Reihe von Wohnungseinbrüchen in Berlin und Brandenburg..

24.02.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 23. Februar - Mehrfamilienhaus in Ketzin ausgebrannt

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Dienstag im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Ketzin ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, aber nach dem Brand kann in dem Gebäude niemand mehr wohnen. Die vier Mieter wurden in einer Gästewohnung der Wohnungsgesellschaft untergebracht.

23.02.2016
Anzeige