Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Schlafender Obdachloser brutal überfallen

Berlin Schlafender Obdachloser brutal überfallen

Brutaler Vorfall in Berlin: Ein schlafender Obdachloser ist am Mittwochabend in Prenzlauer Berg brutal überfallen, zusammengeschlagen und beraubt worden. Die Täter waren offenbar ebenfalls ohne festen Wohnsitz.

Voriger Artikel
Auswärtiges Amt prüft tödlichen Radunfall
Nächster Artikel
Mann mit Waffe löst SEK-Einsatz aus

Obdachlose haben nur wenige Habseligkeiten – tragen diese aber immer bei sich (Symbolbild).

Quelle: dpa

Berlin. Ein schlafender Obdachloser ist in Berlin-Prenzlauer Berg brutal überfallen worden. „Die Angreifer traten und schlugen am Mittwochabend in einer Grünanlage am Syringenplatz auf den 24-Jährigen ein“, sagte eine Sprecherin der Polizei. Sie raubten sein Handy und seine Geldbörse und flüchteten.

Polizisten nahmen wenig später vier Männer im Alter von 41 bis 45 Jahren fest. „Sie hatten die Beute bei sich und stammen wohl ebenfalls aus dem Obdachlosenmilieu“, so sie Sprecherin. Sanitäter kümmerten sich um den 24-Jährigen und brachten ihn ins Krankenhaus.

> Weitere Polizeimeldungen aus Berlin und Brandenburg

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d5855618-dc07-11e7-9eba-5da84ef1d449
Ein Dankeschön für die MAZ-Zusteller

Der Rathenower Bäckermeister Ingo Möhring und sein Team haben in der letzten Woche nicht nur fleißig gebacken, sie haben auch Tage lang Päckchen gepackt, über die sich nun die Zusteller der MAZ freuen. Baumkuchen, Dominosteine made in Rathenow und dazu Tee – also alles, was man für einen gemütlichen Adventskaffee braucht.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?