Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Schleuser setzt nachts 20 Menschen aus

A 12 bei Frankfurt (Oder) Schleuser setzt nachts 20 Menschen aus

Die Bundespolizei hat am frühen Sonntagmorgen an der Grenze zu Polen einen Fall von Großschleusung aufgedeckt. Den Beamten war auf einem Rastplatz der A 12 eine Gruppe von 20 offensichtlich ausländischen Männern, Frauen und Kindern aufgefallen.

Voriger Artikel
Politische Schmierereien
Nächster Artikel
Autofahrerin bei Unfall ums Leben gekommen


Quelle: dpa

Frankfurt (Oder). Am vergangenen Samstag hat ein unbekannter Lkw-Fahrer 20 Personen, darunter fünf Kinder, auf einem Rastplatz an der A 12 abgesetzt. Bundespolizisten bemerkten die auffällig große Personengruppe und deckten so eine Schleusung auf.

Eine Bundespolizeistreife entdeckte am Samstag gegen 3:30 Uhr insgesamt 20 syrische und irakische Männer, Frauen und Kinder an einem Toilettenhäuschen auf dem Rastplatz Berliner Urstromtal. Wie die Personen zu verstehen gaben, hatte sie ein Lkw-Fahrer dort etwa zwei Stunden zuvor abgesetzt. Nähere Angaben zum Fahrer und zur Fahrstrecke konnten die Personen bisher nicht machen.

Sie hatten keinerlei Dokumente dabei, die zur Einreise oder zum Aufenthalt in Deutschland berechtigen. Eine Auswertung der Fingerabdrücke ergab, dass alle 20 Personen bereits in Bulgarien bzw. Rumänien als Asylbewerber registriert sind.

Die Bundespolizisten leiteten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts ein. Gegen den unbekannten Lkw-Fahrer leiteten die Beamten ein Verfahren wegen des Verdachts der Einschleusung von Ausländern ein.

Die Ermittlungen dauern an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1125000a-cd4f-11e7-8925-4d4717935689
„Charity Banditen“ veranstalten in Hohen Neuendorf Fest für 220 Bedürftige

220 Frauen, Männer und Kinder wurden am Sonntagabend, den 19. November 2017, beim Fest für Bedürftige in Hohen Neuendorf von mehr als 50 freiwilligen Helfern verwöhnt und mit Musik und Tanz unterhalten. Organisiert wurde die Benefiz-Veranstaltung im Zeichen des Miteinanders von den Borgsdorfer „Charity Banditen“.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?