Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schmerzvolle Bescherung: Hund beißt Kind

Unglück an Heiligabend Schmerzvolle Bescherung: Hund beißt Kind

Die Bescherung am Heiligabend war für einen kleinen Jungen aus Brandenburg an der Havel eine schmerzvolle Angelegenheit: Das 15 Monate alte Kind ist beim Auspacken der Geschenke vom Hund der Familie ins Gesicht gebissen worden.

Voriger Artikel
Ein Toter bei Brand in Berliner Hotel
Nächster Artikel
ICE am Heiligen Abend evakuiert


Quelle: dpa

Brandenburg an der Havel. Bei der Bescherung ist ein 15 Monate alter Junge in Brandenburg/Havel an Heiligabend vom Hund der Familie ins Gesicht gebissen worden. Der Junge hatte gerade seine Geschenke ausgepackt, als die bis dahin friedliche Bulldogge zuschnappte, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte.

Ein Notarzt brachte das Kind und seine Mutter ins Krankenhaus. Der Junge hatte demnach eine leichte Bisswunde in der linken Gesichtshälfte.

Warum die Bulldogge das Kleinkind plötzlich angriff, war unklar. Das Tier blieb den Angaben zufolge in der Familie.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
be0aa778-e0a2-11e7-a15f-f363db308704
Der lange Weg zur Schule und zurück

25 Kilometer lang ist der Schulweg von Johannes Hammitsch. Der 16-jährige Schüler lernt in der Paul-Dessau-Gesamtschule in Zeuthen. Sein Tag beginnt um 5.15 Uhr, und er steigt in Dolgenbrodt in den Bus zur Schule.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?