Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Sechs Verletzte bei Unfall auf A10

Unfall auf A10 Sechs Verletzte bei Unfall auf A10

Bei einem spektakulären Autounfall auf der A10 zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und Ludwigsfelde-West sind gleich fünf Fahrzeuge in einander geschoben worden. Sechs Menschen wurden verletzt.

Voriger Artikel
16-jähriger Taschendieb bricht Polizist die Hand
Nächster Artikel
Drei Unfälle auf der Autobahn

Erneuter Unfall auf der A10

Quelle: dpa

Ludwigsfelde. Fünf ineinander geschobene Autos, sechs Verletzte: das ist die bittere Bilanz eines Unfalls auf der A10 am Freitagnachmittag zwischen dem Dreieck Nuthethal und der Anschlussstelle Ludwigsfelde-West. Ein 32 Jahre alter Chrysler-Fahrer hatte zu spät erkannt, dass der vor ihm fahrende Wagen abbremste und zum Stehen kam. Er rast auf den BMW vor ihm und schiebt diesen und vier weitere Fahrzeuge ineinander. Unter den Verletzten sei auch ein 13 Jahre altes Kind, teilte die Polizei am Sonntag mit. Gegen den 32-jährigen Unfallverursacher wird ein Strafverfahren eingeleitet. Der Schaden an allen Autos beträgt rund 50 000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
e67b9b4c-cea8-11e7-8b2e-ba077870ba1d
MAZ macht mit

MAZ-Volontär Ansgar Nehls hat sich zum ersten Mal auf der Fechtbahn versucht.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?