Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sechs Verletzte bei Unfall mit Linienbus

Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 1. Juni Sechs Verletzte bei Unfall mit Linienbus

+++ Ein Bus der Linie B Diebe musste am Freitag so stark bremsen, dass fast alle Fahrzeuginsassen stürzten +++ Unbekannte haben aus dem Hähnchengrill am Beetzsee-Center Lebensmittel gestohlen +++ Vandalen waren am Trauerberg unterwegs und haben dort von vier geparkten Autos die Außenspiegel abgetreten +++

Voriger Artikel
Kind wird angefahren und stürzt
Nächster Artikel
Zwei Verkehrstote am Wochenende
Quelle: dpa-Archiv

+++

Brandenburg an der Havel: Sechs leicht verletzte Personen bei Unfall mit Linienbus

Bei einem Unfall mit einem Bus der Brandenburger Verkehrsbetriebe haben am Freitag sechs Fahrgäste leichte Verletzungen erlitten. Das gab die Polizei  am Sonntag bekannt.

Der Bus der Linie B war in der Werner-Seelenbinder-Straße in Brandenburg-Nord unterwegs, als vor ihm der Fahrer eines VW aus einer Parklücke heraus wendete, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Der Busfahrer musste nach Angaben von Polizeihauptkommissar Christian Menz eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Rede ist von einer so genannten Gefahrenbremsung. Durch das Bremsmanöver stürzten sechs der sieben Fahrgäste, darunter zwei 14 Jahre alte Jugendliche. Die Verletzten hatten Glück im Unglück, sie kamen größtenteils mit leichteren Blessuren davon. Ein 79-Jähriger jedoch musste von Sanitätern ins nahe Städtische Klinikum gebracht werden. Auch er soll jedoch keine schwereren Verletzungen erlitten haben, wie gestern Menz sagte.

Gegen den VW-Fahrer ermittelt nun die Polizei. Werner Jumpertz, Chef der Brandenburger Verkehrsbetriebe, zeigte sich betroffen von dem Unfall. „Das lernt man in der ersten Fahrstunde, auf den Verkehr zu achten, wenn man aus einer Parklücke ausparkt“, sagte Jumpertz. „Der VW-Polo-Fahrer hat ausgeparkt ohne zu gucken. Es ist eine kleine Ursache mit großer Wirkung.“

Brandenburg an der Havel: Einbruch im Hähnchengrill

Diebe haben aus dem Hähnchengrill am Beetzsee-Center Lebensmittel gestohlen. Sie brachen dafür die Eingangstür auf.

+++

Brandenburg an der Havel: Außenspiegel abgeschlagen

Unbekannte haben von vier am Trauerberg geparkten Autos die Außenspiegel abgetreten. Nach Polizeiangaben stellte das ein Zeuge am Sonntagmorgen gegen 7 Uhr fest. Der genaue Tatzeitpunkt ist offen.

+++

Brandenburg an der Havel: Auto gestohlen

Autodiebe haben – wie erst am Sonntag bekannt wurde – in der Nacht zu Freitag einen grauen VW Passat gestohlen. Der Fahrzeughalter hatte den Wagen mit dem Kennzeichen MD-CA 251 in der Bauhofstraße, Ecke Hausmannstraße, geparkt.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
be0aa778-e0a2-11e7-a15f-f363db308704
Der lange Weg zur Schule und zurück

25 Kilometer lang ist der Schulweg von Johannes Hammitsch. Der 16-jährige Schüler lernt in der Paul-Dessau-Gesamtschule in Zeuthen. Sein Tag beginnt um 5.15 Uhr, und er steigt in Dolgenbrodt in den Bus zur Schule.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?