Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Silo brennt – war es Brandstiftung?

Hennigsdorf Silo brennt – war es Brandstiftung?

Zu einem schweren Brand kam es am Dienstagmorgen im Bötzower Weg in Hennigsdorf. Vor Ort entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren 10000 Euro.

Hennigsdorf, Bötzower Weg 52.6389044 13.1885075
Google Map of 52.6389044,13.1885075
Hennigsdorf, Bötzower Weg Mehr Infos
Nächster Artikel
Auto setzt Acker in Brand

Ein Brand hielt die Feuerwehr am Dienstag in Atem.

Quelle: Foto: Julian Stähle

Hennigsdorf. Lichterloh brannte es im Bötzower Weg an den Schönwalder Wiesen in Hennigsdorf am Dienstagmorgen kurz nach 7 Uhr. Das Feuer war auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Unternehmens ausgebrochen. In einem Silo – einer durch Mauern begrenzten Fläche – waren die Abdeckung von Silage und ein Stapel Reifen, der für die Abdeckung der Pflanzenreste benutzt wird, in Brand geraten.

Robert Heinsius, Einsatzleiter der Hennigsdorfer Feuerwehr vor Ort, erklärte: „Ein Silo mit dem Ausmaß von 80 mal 20 Metern sowie ein Reifenstapel haben gebrannt. Auffällig war, dass das Silo über die gesamte Länge brannte. Wir haben für eine stabile Wasserversorgung aus dem Muhrgraben gesorgt und werden das Material weiter abtragen und separat löschen.“ Am Einsatzort zugegen waren Feuerwehren aus Hennigsdorf, Oberkrämer und Velten, die das Feuer schließlich löschen konnte.

Der entstandene Sachschaden beträgt nach den ersten Schätzungen etwa 30 000 bis 40 000 Euro. Kriminaltechniker prüften gestern vor Ort die Brandentstehung. Eine Brandstiftung konnte die Polizei gegenwärtig nicht ausschließen, deshalb ermittelt die Kripo auch in diese Richtung. Genauere Erkenntnisse stehen derzeit noch aus.

 

a1c8cab0-7c50-11e7-a843-c2fb28773ea5

Einen Großbrand löschten die Feuerwehren aus Hennigsdorf, Oberkrämer und Velten am Dienstagmorgen (8. August 2017) im Bötzower Weg in Hennigsdorf. Das Feuer war auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Unternehmens ausgebrochen. In einem Silo waren die Abdeckung von Silage und ein Stapel Reifen, der für die Abdeckung der Pflanzenreste benutzt wird, in Brand geraten.

Zur Bildergalerie

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b0043e9e-1443-11e8-9039-e4d533068ab6
Narren im Spielfieber: der Fehrbelliner Karneval Klub begeisterte mit einem knallbunten Programm

Die Welt ist ein großer Spieltisch: nach diesem Motto haben die Fehrbelliner Jecken einmal mehr ein thematisches Gänge-Menü gebacken, das es in sich hat. Mit Musik, Tanz, Action und Sexappeal feuerten die fast 50 Jecken ihre Gags ins Publikum. Das kam bestens an.

War die Entscheidung der Jungen Union richtig?