Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Silo brennt – war es Brandstiftung?
Lokales Polizei Silo brennt – war es Brandstiftung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 08.08.2017
Ein Brand hielt die Feuerwehr am Dienstag in Atem. Quelle: Foto: Julian Stähle
Anzeige
Hennigsdorf

Lichterloh brannte es im Bötzower Weg an den Schönwalder Wiesen in Hennigsdorf am Dienstagmorgen kurz nach 7 Uhr. Das Feuer war auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Unternehmens ausgebrochen. In einem Silo – einer durch Mauern begrenzten Fläche – waren die Abdeckung von Silage und ein Stapel Reifen, der für die Abdeckung der Pflanzenreste benutzt wird, in Brand geraten.

Robert Heinsius, Einsatzleiter der Hennigsdorfer Feuerwehr vor Ort, erklärte: „Ein Silo mit dem Ausmaß von 80 mal 20 Metern sowie ein Reifenstapel haben gebrannt. Auffällig war, dass das Silo über die gesamte Länge brannte. Wir haben für eine stabile Wasserversorgung aus dem Muhrgraben gesorgt und werden das Material weiter abtragen und separat löschen.“ Am Einsatzort zugegen waren Feuerwehren aus Hennigsdorf, Oberkrämer und Velten, die das Feuer schließlich löschen konnte.

Der entstandene Sachschaden beträgt nach den ersten Schätzungen etwa 30 000 bis 40 000 Euro. Kriminaltechniker prüften gestern vor Ort die Brandentstehung. Eine Brandstiftung konnte die Polizei gegenwärtig nicht ausschließen, deshalb ermittelt die Kripo auch in diese Richtung. Genauere Erkenntnisse stehen derzeit noch aus.

Einen Großbrand löschten die Feuerwehren aus Hennigsdorf, Oberkrämer und Velten am Dienstagmorgen (8. August 2017) im Bötzower Weg in Hennigsdorf. Das Feuer war auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Unternehmens ausgebrochen. In einem Silo waren die Abdeckung von Silage und ein Stapel Reifen, der für die Abdeckung der Pflanzenreste benutzt wird, in Brand geraten.

Von MAZonline

Polizei Unfallbilanz vom Wochenende - Vier tödliche Unfälle in Brandenburg

Erschreckende Bilanz: Bei Verkehrsunfällen am Wochenende auf Brandenburgs Straßen haben vier Menschen ihr Leben verloren. Darunter eine 24 Jahre alte Autofahrerin und eine 19-jährige Beifahrerin auf einem Motorrad.

26.03.2018

Egoismus und Unvernunft haben am Dienstag nach einem Unfall auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang (Havelland) geherrscht. Dutzende Auto- und sogar Lkw-Fahrer haben die Rettungsgasse blockiert – um mit ihren Fahrzeugen zu wenden und so dem Stau zu entkommen.

26.02.2018

Drogenhandel, gewerbsmäßige Kriminalität, Millionengewinne – die Neuruppiner XY-Bande war keine Gruppe von Kleinstadt-Gaunern. 2006 war Schluss, neun Mitglieder kamen ins Gefängnis. Ex-Vizechef Carsten O. sitzt jetzt erneut. Er wurde mit einem Kilo Amphetaminen erwischt. Durchsuchungen brachten noch viel mehr zutage.

22.02.2018
Anzeige