Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei So ein Mist! Feuerwehr total erschöpft
Lokales Polizei So ein Mist! Feuerwehr total erschöpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 09.09.2015
Das Feuer in Bochow war Montagabend ausgebrochen und hielt am Mittwoch noch an.   Quelle: Julian Stähle
Bochow

 Der Brand einer Mistmiete in Bochow (Potsdam-Mittelmark) treibt die Kameraden der örtlichen Feuerwehr an den Rand der Erschöpfung. Am frühen Montagabend war das Feuer ausgebrochen, am Mittwoch war der Brand noch immer nicht abschließend gelöscht. Zweimal galt der Brand schon als gelöscht, doch immer wieder flammt Feuer auf.

Montagnacht waren rund 50 Feuerwehrleute im Einsatz. Quelle: Patrick Plönnig

Am Mittwoch waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Groß Kreutz so erschöpft, dass Kräfte aus dem Landkreis angefordert werden mussten. Es halfen die Feuerwehren Damsdorf, Göhlsdorf und Lehnin aus.

Am Montagabend war die Rauchentwicklung so stark, dass in einer nahe gelegenen Lagerhalle der Brandmelder ausgelöst wurde. Um das Feuer in den Griff zu bekommen, setzte die Feuerwehr Radlader und Teleskoplader ein. Damit wurde der Mist auseinandergezogen. Rund 50 Einsatzkräfte haben im Schichtsystem gearbeitet, um den Mist nach und nach abzutragen und auseinanderzuziehen.

Auch am Mittwoch war die Feuerwehr in Bochow vor Ort. Quelle: Julian Stähle

Laut Polizei soll sich das Feuer in dem Misthaufen von selbst entzündet haben. Es brannte die gesamte Mistmiete – rund 2000 Kubikmeter. Bisher wurde niemand verletzt.

Nach Auskunft der Feuerwehr vom Mittwoch dauern die Löscharbeiten auch noch am Donnerstag an.

Von MAZonline

Die Kyritzer Feuerwehr wurde am Mittwochmorgen zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen: Ein 70-Tonnen-Laster – mit einem Kran beladen – ist zwischen Kyritz und Holzhausen von der Straße abgekommen und in den Graben gerutscht. Die Landesstraße 14 war vorübergehend gesperrt. Die Bergungsarbeiten sind noch im vollen Gange.

09.09.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 8. September - Baggerfahrer kappt Gasleitung

Bei Straßenbauarbeiten hat ein Baggerfahrer am Dienstagmorgen gegen 7.15 Uhr im Veltener Heidering eine Gasleitung beschädigt. Zehn Personen Mitarbeiter einer in der Nähe ansässigen Firma mussten aus Sicherheitsgründen vorübergehend evakuiert werden. Gegen 9.30 Uhr war das Leck beseitigt.

08.09.2015
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 8. September - Frau wehrt Telefonbetrüger ab

Was für eine Nachricht. Sie hätte 47 000 Euro gewonnen, wurde einer Dame aus Königs Wusterhausen mitgeteilt. Um den Gewinn auch tatsächlich in Empfang nehmen zu dürfen, müsste sie auch nur eine Gegenleistung erbringen, sagten die Anrufer von der „Zentralbank“.

08.09.2015