Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Sonne blendet – Schild umgefahren
Lokales Polizei Sonne blendet – Schild umgefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 17.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Altes Lager

Die tief stehende Herbstsonne hat am Dienstagmorgen offenbar einen Autofahrer in Altes Lager so sehr geblendet, dass er einen Unfall auf der Bundesstraße 102 baute.

Der 80 Jahre alte Fahrer eines VW Golf aus Teltow-Fläming war gegen 8.30 Uhr auf der Treuenbrietzener Straße (B102) in Altes Lager unterwegs, um einen Termin beim Tüv wahrzunehmen. Auf Höhe des Abzweiges zur Bowlingbahn übersah er eine Verkehrsinsel. Das Auto rammte zunächst ein auf der Verkehrsinsel befindliches Straßenschild und überfuhr die Verkehrsinsel, bevor er wieder auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Der 80-Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde und leichte Handverletzungen. Nach ersten Angaben des Fahrers war er von der Sonne geblendet worden. Der an seinem Fahrzeug entstandene Schaden beträgt 6000 Euro.

Von MAZonline

Die Neuruppiner Polizei hat in der Nacht zum Freitag zwei Männer festgenommen, die dringend verdächtig sind, in der Nacht in Lindow (Ostprignitz-Ruppin) zwei Brände gelegt zu haben. Die Männer, 23 und 30 Jahre alt, schweigen. Ob sie auch für die Brandserie der vergangenen Wochen in Lindow verantwortlich sind, ist noch unklar. Sie kamen in U-Haft.

19.03.2018

Die Polizei hat am Montagabend bestätigt: Der Brandstifter, der in der Vergangenheit in Germendorf mehrfach Feuer gelegt hat, ist gefasst. Zuletzt hatte der 26-Jährige am vergangenen Sonntag zugeschlagen – und war endlich geschnappt worden. Sein Tatmotiv: Frust und persönliche Probleme.

26.03.2018

Bei einem Arbeitsunfall im Tagebaugebiet ist ein Baggerfahrer mit seinem Fahrzeug in ein Schlammloch gerutscht. Das Unglück ereignete sich auf einer Rekultivierungsfläche. Danach begann eine längere Suche nach dem 60-Jährigen. Feuerwehrleute bargen ihn später.

22.03.2018
Anzeige