Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Spritztour mit Papas Auto endet an Laterne

Wünsdorf Spritztour mit Papas Auto endet an Laterne

Vier jugendliche Wünsdorfer haben am Mittwochvormittag eine Spritztour mit dem Auto des Vaters eines der Jugendlichen unternommen – und sind dabei gegen eine Laterne gefahren. Drei der Insassen, darunter vermutlich der Fahrer, flüchteten, nur der 16-jährige Sohn des Autobesitzers blieb, bis die Polizei kam.

Voriger Artikel
Polizei fahndet nach Paypal-Betrüger
Nächster Artikel
Drei Männer belästigen 14-Jährige sexuell


Quelle: dpa

Wünsdorf. Vier minderjährige Jugendliche haben sich am Mittwochvormittag in Wünsdorf das Auto des Vaters von einem der vier ohne dessen Wissen ausgeborgt – und den Wagen bei der anschließenden Spritztour gegen eine Laterne gefahren. Der Fahrer verlor offenbar an der Kreuzung Cottbusser Straße / Chausseestraße die Kontrolle über den VW Bora und prallte gegen die Laterne. Die vier Jugendlichen stiegen unverletzt aus. Drei von ihnen, darunter der mutmaßliche Fahrer, flüchteten vom Unfallort. Nur der 16-jährige Sohn des Fahrzeughalters blieb vor Ort, bis die Polizei kam. Diese nahm den Unfall auf, die Stadt sicherte die Laterne. Man habe sich spontan zu dem Ausflug entschlossen, die Autoschlüssel hätten im Flur gelegen. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht. Der Sachschaden wird auf 9000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1125000a-cd4f-11e7-8925-4d4717935689
„Charity Banditen“ veranstalten in Hohen Neuendorf Fest für 220 Bedürftige

220 Frauen, Männer und Kinder wurden am Sonntagabend, den 19. November 2017, beim Fest für Bedürftige in Hohen Neuendorf von mehr als 50 freiwilligen Helfern verwöhnt und mit Musik und Tanz unterhalten. Organisiert wurde die Benefiz-Veranstaltung im Zeichen des Miteinanders von den Borgsdorfer „Charity Banditen“.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?