Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Sprung von Brücke: Frau aus Teltowkanal gerettet
Lokales Polizei Sprung von Brücke: Frau aus Teltowkanal gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 20.09.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Berlin

Einem aufmerksamen Passanten und dem schnellen beherzten Eingreifen von Beamten der Direktion 5 ist es zu verdanken, dass eine Frau aus dem Teltowkanal gerettet werden konnte, die gestern von einer Brücke in Britz ins Wasser gesprungen war.

Frau stieß Rettungsring von sich

Gegen 15 Uhr sah ein 37-jähriger Fahrgast eines Linienbusses die Frau von der Britzer Brücke in den Teltowkanal springen. Der Mann stieg aus dem Bus und alarmierte die Polizei. Nachdem die 57-Jährige einen von den Einsatzkräften zugeworfenen Rettungsring von sich stieß, sprang ein 25-jähriger Polizist des Abschnitts 56, der zwischenzeitlich seine Schutzweste und Waffe übergeben hatte, ins Wasser und schwamm mit der Frau zu seinen Kollegen. Die Frau kam zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus, wo sie stationär verblieb.

Von MAZonline

Gleich zwei Tote sind am Freitag an unterschiedlichen Orten in Berlin gefunden worden. Es handelt sich um einen Obdachlosen und eine promovierte Kunsthistorikerin, die zuvor als vermisst gemeldet wurde. Die Polizei sucht nun nach Zeugen – und nach den Tätern.

21.03.2018

Am Freitagmorgen mussten Polizei und Spurensicherung nach Berlin-Steglitz ausrücken. Passanten fanden an der Schloßstraße eine männliche Leiche. Nur wenig später wurde in der Nähe des Berliner Zoos von Passanten eine Frauenleiche entdeckt.

21.03.2018
Brandenburg/Havel Zwei Feuerwehrleute sterben auf der A 2 - Polizei veröffentlicht Details zum Unfallhergang

Die Ursache für den tragischen Unfall auf der A 2, bei dem am frühen Dienstagmorgen zwei Feuerwehrleute getötet wurden, ist weiter unklar. Die Polizei hat jedoch Details zum Unfallhergang veröffentlicht. Wie ein Wunder scheint es, dass es nicht noch mehr Opfer zu beklagen gibt.

14.03.2018
Anzeige