Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Staubsaugerbeutel werden zum Betrugsobjekt

Cottbus Staubsaugerbeutel werden zum Betrugsobjekt

50 Euro für zwei Staubsaugerbeutel, diese stattliche Summe hat eine Frau in Cottbus einem Mitarbeiter einer Wohnungsverwaltung gezahlt. Angeblich dürften die herkömmlichen Beutel nicht mehr verwendet werden, so der Mitarbeiter. Doch der Mann ist ein Betrüger.

Voriger Artikel
Enkel wird Großneffe und viele andere Betrüger
Nächster Artikel
In Potsdam gestohlen, an der Grenze gestoppt


Quelle: dpa

Cottbus. Eine 78 Jahre alte Seniorin aus dem Cottbuser Ortsteil Ströbitz wurde am frühen Montagnachmittag durch einen angeblichen Mitarbeiter einer Wohnungsverwaltung betrogen.

Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann erzählte der Frau, dass die derzeit genutzten Staubsaugerbeutel wegen chemischer Reaktionen nicht mehr im Hausmüll entsorgt werden dürfen und dass deshalb neue Beutel verkauft werden.

Die Frau fiel auf diesen Schwindel herein und nahm dem Mann zwei Beutel für knapp 50 Euro ab.

Die Polizei nahm später eine Betrugsanzeige auf.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Hartmut Fellenberg, Geschäftsführer der KWR Rathenow, begrüßt die Besucher
Kommunale Wohnungsgesellschaft Rathenow präsentiert neuen Unternehmenssitz

Ab Montag hat das neue Kundencenter der stadteigenen Kommunalen Wohnungsgesellsaft Rathenow geöffnet. In dem stadtbildprägenden Haus waren Jugendclubs, Geldinstitute und das Kreiswehrkommando.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?