Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Rentner übersieht Stauende – Frau mit Kleinkind verletzt
Lokales Polizei Rentner übersieht Stauende – Frau mit Kleinkind verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 17.04.2019
ARCHIV - 12.06.2017, Bayern, Günzburg. Auf einem Polizeifahrzeug warnt auf der Autobahn A8 eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Am 05.04.2018 findet ein Verkündungstermin im Prozess um Schmerzensgeld gegen den Freistaat Bayern nach einem tödlichen Unfall statt. Foto: Stefan Puchner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: dpa
Mühlenbeck

Im Baustellenbereich der A10 zwischen den Anschlussstellen Mühlenbeck und Birkenwerder bildete sich am Mittwochvormittag (17. April) ein Stau. Ein 39-jähriger aus dem Havelland stammender Fahrer einer Sattelzugmaschine bemerkte offenbar am Stauende die vor ihm haltenden Fahrzeuge zu spät. Er versuchte noch, seinen Sattelzug nach rechts zu lenken, um so eine Kollision zu vermeiden. Dabei kollidierte sein Gespann jedoch mit einem DAF-Sattelzug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr für etwa 20 Meter die Böschung und kippte anschließend um. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Bergung des Sattelzugs wurde veranlasst und sollte noch am Mittwoch vonstatten gehen. Der DAF-Sattelzug blieb trotz der Kollision weiter fahrbereit. Insgesamt entstand durch den Unfall nach ersten polizeilichen Schätzungen rund 18.000 Euro Sachschaden.

Schaulustige verursachen weiteren Rückstau

Wie die Polizei weiter mitteilte, ergab sich durch Schaulustige ein erneuter Rückstau bis fast zur Anschlussstelle Mühlenbeck. An dessen Ende fuhr dann ein 84-jähriger Oberhaveler mit einem Pkw Toyota auf einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Pkw Opel auf. Zwei Insassen in diesem Fahrzeug – ein vierjähriges Kind und eine 30-jährige Frau – wurden durch den Zusammenstoß verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, der bei dieser Kollision entstandene Sachschaden wurde auf rund 4000 Euro geschätzt.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Nach einem Verkehrsunfall auf der B96 zwischen Gransee und Altlüdersdorf am Sonntag (14. April) wendet sich die Polizei auf der Suche nach Zeugen an die Öffentlichkeit. Bei dem Unfall war ein 70-jähriger Mann verletzt worden.

17.04.2019

Am Mittwochmorgen randalierten auf dem Bahnhof in Königs Wusterhausen drei Männer im Alter von 16 und 27 Jahren. Sie rissen ein Werbeschild herunter und versuchten zu Fuß zu flüchten. Die Beamten konnten sie fassen und in Gewahrsam nehmen.

17.04.2019

Einen 23-Jährigen nahmen Polizeibeamte am Dienstag in Hennigsdorf zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam, nachdem der Mann zuvor eine Anwohnerin beleidigt und bedroht hatte. Der 23-Jährige war erheblich alkoholisiert.

17.04.2019