Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Stinkende Bankfiliale

Prignitz: Polizeibericht vom 2. November Stinkende Bankfiliale

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag eine übelriechende Flüssigkeit in einer Perleberger Bankfiliale verteilt. Vermutlich handelt es sich dabei um Buttersäure. Der Fußboden und auch drei Geldautomaten waren benetzt.

Voriger Artikel
89-jährige stirbt an Verletzungen
Nächster Artikel
Wertvoller Oldtimer ausgebrannt


Quelle: dpa

Prignitz.  

Perleberg: Gestank in Bankfiliale

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes stießen in der Nacht zum Montag in einer Bankfiliale am Großen Markt in Perleberg auf eine übelriechende Flüssigkeit. Hierbei handelt es sich vermutlich um Buttersäure. Diese befand sich auf dem Boden und an drei Geldautomaten. Inwieweit die Technik beschädigt wurde, kann die Polizei aktuell noch nicht sagen.

Bad Wilsnack: Hakenkreuze am Bahnhof

Bundespolizisten entdeckten in der Nacht zum Freitag im Personentunnel am Bad Wilsnacker Bahnhof drei Hakenkreuze, die mit Bleistift auf Klinkersteine gemalt worden waren. Die Symbole wurden beseitigt und eine Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Wittenberge: Ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Ein 26-Jähriger ist am Freitag gegen 7.45 Uhr im Wittenberger Horning gestoppt worden, als er am Steuer eines Opels saß, obwohl er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Eine Registerabfrage ergab, dass eine Sperrfrist gegen den Mann verhängt worden war. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Polizei führt die Ermittlungen zu den Verkehrsdelikten weiter.

Wittenberge: Versuchter Einbruch in Keller

In der Nacht zum Samstag versuchten unbekannte Täter in zwei Kellerräume in der Salvador-Allende- Straße in Wittenberge einzubrechen. Die Diebe wollten die Schlösser der Kellertüren aufhebeln, es gelang ihnen aber nicht. Schaden: zirka 50 Euro.

Wittenberge: Nachbar verjagt Einbrecher

Ein Anwohner sah am Sonntag gegen 19 Uhr auf der Terrasse eines nahen Einfamilienhauses im Sauerstückenweg in Wittenberge einen unbekannten Mann und Pfiff. Flugs flüchtete der Einbrecher. Die Hauseigentümer waren zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause, wurden aber am nächsten Tag vom Nachbar informiert. Laut Polizeiangaben hatte der Unbekannte versucht, über die Terrasse ins Haus zu gelangen.

Wittenberge: Mercedes fährt auf Citroën auf

Ein Mercedes fuhr am Freitag gegen 17.16 Uhr in der Perleberger Straße in Wittenberge auf einen vor ihr verkehrsbedingten haltenden Citroën auf. Die 27-Jährige hatte nicht aufgepasst. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Es entstand eine Schaden von zirka 4000 Euro.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
be0aa778-e0a2-11e7-a15f-f363db308704
Der lange Weg zur Schule und zurück

25 Kilometer lang ist der Schulweg von Johannes Hammitsch. Der 16-jährige Schüler lernt in der Paul-Dessau-Gesamtschule in Zeuthen. Sein Tag beginnt um 5.15 Uhr, und er steigt in Dolgenbrodt in den Bus zur Schule.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?