Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Streit mit Prügel und Bissen beschäftigt Polizei
Lokales Polizei Streit mit Prügel und Bissen beschäftigt Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 03.08.2017
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Neuruppin

Der Streit eines Paares in Neuruppin ist am Dienstagabend gleich in mehrfacher Hinsicht eskaliert. Wie die zuständige Polizeidienststelle erst heute mitteilte, waren eine 26-Jährige und ihr ein Jahr älterer Partner in ihrem Auto in der Wulffenstraße in Streit geraten. Der Mann soll von seiner Freundin verlangt haben, dass diese Zigaretten kaufen gehen solle – sie wollte das jedoch nicht. Daraufhin riss der Mann den Innenspiegel des Fahrzeugs ab – ein Schaden in Höhe von 100 Euro entstand – und verprügelte seine hochschwangere Begleiterin damit. Diese wehrte sich, indem sie ihm in den Finger biss.

Daraufhin erklärte sie die Beziehung für beendet. Er informierte die Polizei. Beide waren verletzt, wollten sich jedoch nicht ärztlich behandeln lassen. Beide Personen sind bereits mehrfach polizeilich bekannt.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Von MAZonline

Polizei Unfallbilanz vom Wochenende - Vier tödliche Unfälle in Brandenburg

Erschreckende Bilanz: Bei Verkehrsunfällen am Wochenende auf Brandenburgs Straßen haben vier Menschen ihr Leben verloren. Darunter eine 24 Jahre alte Autofahrerin und eine 19-jährige Beifahrerin auf einem Motorrad.

26.03.2018

Egoismus und Unvernunft haben am Dienstag nach einem Unfall auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang (Havelland) geherrscht. Dutzende Auto- und sogar Lkw-Fahrer haben die Rettungsgasse blockiert – um mit ihren Fahrzeugen zu wenden und so dem Stau zu entkommen.

26.02.2018

Drogenhandel, gewerbsmäßige Kriminalität, Millionengewinne – die Neuruppiner XY-Bande war keine Gruppe von Kleinstadt-Gaunern. 2006 war Schluss, neun Mitglieder kamen ins Gefängnis. Ex-Vizechef Carsten O. sitzt jetzt erneut. Er wurde mit einem Kilo Amphetaminen erwischt. Durchsuchungen brachten noch viel mehr zutage.

22.02.2018
Anzeige