Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Tank an Gefahrgutlaster gerissen

Zwei Verletzte bei Unfall am Schönefelder Kreuz Tank an Gefahrgutlaster gerissen

Am Freitag gegen 10 Uhr kollidierten am Übergang von der A10 zur A13 am Schönefelder Kreuz zwei Lkw. Der Fahrer das voranfahrenden Gefahrgutlasters und der Beifahrer des auffahrenden Lastwagens wurden dabei verletzt. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus nach Königs Wusterhausen.

Voriger Artikel
Trickdiebe in Ostprignitz-Ruppin unterwegs
Nächster Artikel
Jogger bei Saarmund überfahren

Feuerwehrleute aus Miersdorf beseitigten ausgelaufende Betriebsstoffe der Sattelzüge.

Quelle: Aireye

Schönefeld. Ein Gefahrgutlaster mit mehreren Tonnen Dieselkraftstoff im Tank und ein Sattelzug waren am Freitag gegen 10 Uhr auf der A10 am Schönefelder Kreuz unterwegs und wollten in Richtung Dresden weiterfahren. Auf Höhe der Abfahrt zur A13 raste plötzlich ein Autofahrer mit seinem Wagen von der linken Fahrspur ganz nach rechts, um die Abfahrt noch zu erreichen. Der polnische Gefahrgutlaster musste deshalb eine Gefahrenbremsung einleiten. Der ihm folgende deutsche Sattelzug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf.

Polizei und Autobahnmeisterei sicherten die Unfallstelle ab. Eine halbe Stunde später wurde dann auch die Feuerwehr hinzugezogen, da die auslaufenden Betriebsstoffe Probleme bereiteten. Zudem mussten zwei Unfallbeteiligte – der Fahrer das Gefahrgutlasters und der Beifahrer des auffahrenden Lastwagens – vom ebenfalls mitalarmierten Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus gebracht werden.

Sattelschlepper und Anhänger mussten vom Bergungsdienst abgeschleppt werden, der Tanklaster konnte nach Begutachtung durch die Dekra nur noch bis zur nächsten Ausfahrt rollen. Dort musste der geladene Dieselkraftstoff umgefüllt werden, weil sich Risse im Tank gebildet hatten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
c22ca0cc-e3e0-11e7-a840-5972c6b11446
So sollen die neuen Feuerwehr-Uniformen aussehen

Brandenburgs Feuerwehrleute sind dekoriert wie preußische Offiziere an Kaisers Geburtstag. Damit wird es wohl bald vorbei sein: Die Uniformen und insbesondere die Abzeichen sollen künftig deutlich nüchterner aussehen.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?