Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Teltow: Phantombilder von den Räubern

Nach Überfall auf Paketboten Teltow: Phantombilder von den Räubern

Nach dem Überfall auf einen Paketboten am 28. Januar in Teltow (Potsdam-Mittelmark) hat die Polizei jetzt Phantombilder veröffentlicht, die die beiden Räuber zeigen. Die Polizei erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung zu den noch unbekannten Männern.

Voriger Artikel
Polizei nimmt vier Dealer aus Rockermilieu fest
Nächster Artikel
Schwer verletzten Mann gefunden

Wer kennt diese Männer?

Quelle: Polizei

Teltow. Die Kriminalpolizei sucht zwei noch unbekannte Männer, die am Donnerstag, 28. Januar, in der Kanada-Allee in Teltow einen Paketboten überfallen und zur Herausgabe von Lieferungen gezwungen haben sollen. Sie haben den 27-Jährigen nicht nur bestohlen, sondern ihn auch körperlich angegriffen.

Den auf den Phantombildern abgebildeten Männern wird deshalb räuberische Erpressung vorgeworfen.

Die Männer werden wie folgt beschrieben:

1. Mann: 25-30 Jahre alt, ca. 1,75 cm groß, normale Statur, dunkle Haare, 3- Tage Bart

2. Mann: ca. 25 Jahre alt, dunkelbraune Augen, 2-Tage Bart, rotes Basecap

Die Kripo fragt: Wer kennt die Männer auf den abgebildeten Phantombildern?

Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Potsdam unter (0331) 5508-1224.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
71ffccbc-cdf8-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Stau auf der B 102 – Nichts geht mehr zwischen der A 2 und Brandenburg an der Havel

Geduld braucht, wer auf der B 102 von der Autobahnabfahrt über Paterdamm und Schmerzke nach Brandenburg an der Havel fahren möchte. Bis zu zwei Stunden lang stehen Auto- und Lkw-Fahrer wegen der Baustelle seit den Vormittagsstunden im Stau.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?