Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Teures Ausweichmanöver

Schönefeld Teures Ausweichmanöver

Ein Schaden von 20 000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagmorgen in Schönefeld ereignet hat. Ein Pkw-Fahrer wollte einem Fuchs ausweichen, der plötzlich auf die Fahrbahn gerannt war, kam dabei mit dem Wagen von der Fahrbahn ab und landete in der Böschung.

Voriger Artikel
Autofahrerin übersieht Radler
Nächster Artikel
Verletzte nach Hochhausbrand in Potsdam



Quelle: dpa

Schönefeld. Ein Fuchs ist am Dienstagmorgen einem Pkw-Fahrer auf der Hugo-Eckener-Allee in Schönefeld zum Verhängnis geworden. Nach ersten Aussagen war der Mann mit seinem Ford gegen 6.30 Uhr dem Tier auf der Straße ausgewichen, um einen Wildunfall zu vermeiden. Bei dem Manöver kam der Wagen in einer Kurve von der Straße ab. Das Auto landete in der Böschung und musste mit einem geschätzten Schaden von etwa 20 000 Euro abgeschleppt werden. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Start der Typisierung am Samstagvormittag
Stammzellspender für Nick gesucht

Weit über 1500 Menschen kamen am 17.Februar 2018 zur Typisierungsaktion für den schwerkranken Nick. Der 13-Jährige benötigt dringend einen Stammzellspender.

War die Entscheidung der Jungen Union richtig?