Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Thermische Reaktion einer Batterie löste in Großziethener Wohnung Schwelbrand aus
Lokales Polizei Thermische Reaktion einer Batterie löste in Großziethener Wohnung Schwelbrand aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 07.12.2018
Quelle: dpa
Großziethen

Die Feuerwehr wurde am Donnerstag in den Lilienweg in Großziethen gerufen, da es aus der Küche einer Wohnung stark qualmte. Vor dem Eintreffen der Brandbekämpfer hatten die Bewohner den Schwelbrand mit einem Hausfeuerlöscher schon unter Kontrolle gebracht. Nach ersten Erkenntnissen hatte eine thermische Reaktion einer Batterie im Küchenregal den Brand ausgelöst. Eine 51-Jährige und ein 14-Jähriger wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert. Das Wohnhaus ist weiterhin bewohnbar.

Von MAZ

Das wird vorerst nichts mehr mit dem gemütlichen Pausenkaffee plus Zeitung im Pausenraum des Bauhofs. Nach einem Brand ist alles verrußt.

07.12.2018

Eine gehbehinderte Frau wurde am Donnerstag Opfer von Hausfriedensbruch. Eine fremde Frau war ungebeten in ihre Wohnung eingedrungen. Die Bewohnerin konnte mit dem Rollator nur mühsam folgen.

07.12.2018

Eine Frau am Ufer des Templiner Sees hatte wohl Glück im Unglück. Das Klingeln seines Telefons brachte den Angreifer dazu, von ihr abzulassen.

07.12.2018