Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Tödlicher Arbeitsunfall an der Bandsäge

Unglück in Milmersdorf Tödlicher Arbeitsunfall an der Bandsäge

Bei einem Unfall in einem Holzverarbeitungsbetrieb in Milmersdorf (Uckermark) ist ein 57 Jahre alter Arbeiter tödlich verletzt worden. Die Ärzte im Berliner Unfallkrankenhaus konnten den Mann nicht mehr retten.

Voriger Artikel
Wenn die Polizei auf sich warten lässt
Nächster Artikel
Baby schwer verbrannt und in Klinik geflogen

Rettungshubschrauber in Aktion.

Quelle: Mischa Karth

Milmersdorf. Bei einem Unfall in einem Holzverarbeitungsbetrieb in Milmersdorf (Uckermark) ist ein 57 Jahre alter Arbeiter tödlich verletzt worden.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war er am Mittwoch von dem Transportband einer Bandsäge erfasst worden. Er wurde per Hubschrauber in das Berliner Unfallkrankenhaus geflogen, die Ärzte konnten ihn aber nicht mehr retten.

Ein Fremdverschulden wurde vorerst ausgeschlossen. Kriminalpolizei und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln jedoch weiterhin zur Ursache des Unglücks.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1125000a-cd4f-11e7-8925-4d4717935689
„Charity Banditen“ veranstalten in Hohen Neuendorf Fest für 220 Bedürftige

220 Frauen, Männer und Kinder wurden am Sonntagabend, den 19. November 2017, beim Fest für Bedürftige in Hohen Neuendorf von mehr als 50 freiwilligen Helfern verwöhnt und mit Musik und Tanz unterhalten. Organisiert wurde die Benefiz-Veranstaltung im Zeichen des Miteinanders von den Borgsdorfer „Charity Banditen“.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?