Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Tödlicher Fenstersturz: Verdacht auf Totschlag

Berlin Tödlicher Fenstersturz: Verdacht auf Totschlag

Sonntagabend ist im Berliner Stadtteil Friedrichshain ein Mann aus einem Fenster gestürzt und noch vor Ort verstorben. War es zuvor in der Wohnung, in der sich zum Zeitpunkt des Unglücks fünf Männer aufhielten, zum Streit gekommen? Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht des Totschlags.

Voriger Artikel
Kudamm-Raser: Lebenslange Haft und Führerscheinverbot
Nächster Artikel
Wieder Geldautomat gesprengt – Kunden können ausweichen


Quelle: dpa

Berlin. In Zusammenhang mit dem tödlichen Fenstersturz eines Mannes am Sonntagabend in Friedrichshain ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts des Totschlages.

Bisherigen Ermittlungen zufolge stürzte aus bislang ungeklärter Ursache ein 49-jähriger Mann gegen 20 Uhr aus dem Fenster einer im 5. Obergeschoss gelegenen Wohnung in der Koppenstraße. Ein Notarzt versuchte vergeblich, den schwer verletzten Mann zu reanimieren, er verstarb noch am Einsatzort.

Nachforschungen im Wohnhaus ergaben, dass sich zum Zeitpunkt des Fenstersturzes fünf Männer im Alter von 19 bis 48 Jahren in der Wohnung aufgehalten haben sollen. Die Männer wurden vorübergehend festgenommen. Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass es im Vorfeld zu einem Streit zwischen den Beteiligten gekommen war.

Ob der Tote und die Männer in dem Haus lebten und in welchem Verhältnis sie zueinander stehen, war zunächst unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Start der Typisierung am Samstagvormittag
Stammzellspender für Nick gesucht

Weit über 1500 Menschen kamen am 17.Februar 2018 zur Typisierungsaktion für den schwerkranken Nick. Der 13-Jährige benötigt dringend einen Stammzellspender.

War die Entscheidung der Jungen Union richtig?