Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Tödlicher Unfall: A10 zwischen Genshagen und Rangsdorf stundenlang gesperrt
Lokales Polizei Tödlicher Unfall: A10 zwischen Genshagen und Rangsdorf stundenlang gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 10.11.2018
Die Polizei musste ausrückne (Symbolbild). Quelle: Puchner/dpa
Rangsdorf

Am Freitagnachmittag um kurz nach 16 Uhr ist es auf der Autobahn 10 zwischen Rangsdorf und Genshagen in Richtung Magdeburg zu einem tödlichen Unfall gekommen.

Unfall und Stau: Wie geht das mit der Rettungsgasse? In unserer Bildergalerie seht ihr die verschiedenen Konstellationen für mehrspurige Straßen.

Ein Motorradfahrer kollidierte auf Höhe von Kilometer 62 mit einem Lastwagen. Der Motorradfahrer fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf dem rechten Fahrstreifen von hinten auf den dort fahrenden Lastwagen auf. Der Mann überlebte den Unfall nicht.

Identität des Unfall-Fahrers bisher unklar

Die Identität des Verunglückten ist bisher nicht geklärt. Rettungswagen, Feuerwehr und Kriminalpolizei sind vor Ort. Zudem ist ein Sachverständiger der Staatsanwaltschaft angefragt. Die Unfallstelle erstreckt sich über drei Fahrspuren und ist etwa 400 Meter lang.

Die Autobahn war an dieser Stelle für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Auffahrt Rangsdorf war in Richtung Ludwigsfelde komplett gesperrt. In der Nacht wurde die Sperrung aufgehoben.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Die Polizei stoppte in Wilhelmshorst einen Opel. Der Fahrer hatte längst keinen Führerschein mehr. Daher wurde ein Strafverfahren gegen ihn eröffnet.

09.11.2018

Die 78-jährige Rentnerin war zuletzt am 6. November in Berlin gesehen worden, als sie sich dort mit ihrem Sohn getroffen hatte. Sie kam mit ihrem Pkw nicht zuhause an.

09.11.2018

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Sonnabend und Sonntag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

09.11.2018