Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Toter liegt auf Parkbank in Perleberg

45-Jähriger starb nach Herzinfarkt Toter liegt auf Parkbank in Perleberg

Grausiger Fund am Sonnabend um 5.50 Uhr in Perleberg: Spaziergänger finden einen leblosen Mann auf der Parkbank in der Nähe des Edeka-Marktes im Berliner Weg. Der gerufene Notarzt konnte nur noch der Tod feststellen. Der 45jährige Perleberger hatte einen Herzinfarkt. Die Kripo ermittelt.

Voriger Artikel
Freiheitsstrafe nach Knallerei
Nächster Artikel
Mit Böller gezielt Blitzer in Wittenberge zerstört


Quelle: dpa

Perleberg. Zeugen fanden am frühen Samstagmorgen gegen 5.50 Uhr einen leblosen Mann in der Nähe des Edeka-Marktes im Berliner Weg in Perleberg. Der gerufene Notarzt konnte nur noch der Tod des auf der Bank liegenden Menschen feststellen.

Die Kriminalpolizei wurde hinzugezogen. Eine Einwirkung Dritter wird ausgeschlossen.

Die Beamten konnten zudem die Identität des Toten klären. Demnach handelt es sich bei dem Verstorbenen um einen 45-jährigen Perleberger, der einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0f0b7e90-d072-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Ein Streifzug über die Bootsmesse

Es ist eine Welt, die vielen unerschlossen bleiben wird. Die Welt der Luxusjachten und sündhaft teuren Boote. In Berlin kann man noch bis Sonntag auf der Messe „Boot & Fun“ ein wenig in diese Welt eintauchen. Die MAZ hat sich dort umgesehen und erfahren, wie Brandenburg von den teuren Booten profitieren kann.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?