Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Tram schleppt Auto aus Gleisbett ab

Berlin-Schöneweide Tram schleppt Auto aus Gleisbett ab

Ungewöhnlicher Hilfseinsatz für eine Tram in Berlin-Schöneweide. Dort ist in der Nacht ein Auto im Gleisbett stecken geblieben. Vor Ort entschieden sich die Helfer kurzerhand dazu, den Wagen mit der Tram von den Gleisen zu ziehen. Trotz der Hilfe schien dem Fahrer des Autos die ganze Aktion ein wenig unangenehm zu sein.

Voriger Artikel
Wachmann mit einem Messer bedroht
Nächster Artikel
Straßenbahn rammt Kehrmaschine - Fahrer schwer verletzt

Tram zieht Auto.

Quelle: Pudwell

Berlin. Ein verirrtes Auto ist in der Nacht zu Mittwoch von einer Tram aus seiner misslichen Lage befreit worden. Zuvor hatte sich ein Autofahrer mit seinem Wagen in Berlin-Schöneweide in den Schienen festgefahren. Warum der Fahrer sein Missgeschick nicht schon früher bemerkte, ist noch unklar. Angerückten Helfern der Feuerwehr gelang es nicht, den Wagen auf die Straße zurück zu schieben.

Kurzerhand wurde eine Tram zum Unfallort geordert, die Fahrgäste mussten zwar aussteigen, durften aber ein seltenes Schauspiel beobachten. Die Tram schleppte das Auto aus dem Gleisbett. Augenzeugen berichten, dass viel gelacht wurde, der Autofahrer jedoch der Aktion etwas bedröppelt zuschaute. Wenig später konnten die Tram und der Autofahrer ihre Fahrt fortsetzen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
be0aa778-e0a2-11e7-a15f-f363db308704
Der lange Weg zur Schule und zurück

25 Kilometer lang ist der Schulweg von Johannes Hammitsch. Der 16-jährige Schüler lernt in der Paul-Dessau-Gesamtschule in Zeuthen. Sein Tag beginnt um 5.15 Uhr, und er steigt in Dolgenbrodt in den Bus zur Schule.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?