Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Tramverkehr wegen verdächtigem Gegenstand unterbrochen
Lokales Polizei Tramverkehr wegen verdächtigem Gegenstand unterbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 01.09.2017
Anzeige
Berlin

In Berlin-Friedrichshain hat ein verdächtiger Gegenstand neben einem Mülleimer einen Polizeieinsatz und eine Unterbrechung des Straßenbahnverkehrs ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, waren am Freitagmorgen Sprengstoffspezialisten unterwegs zum Fundort an der Rigaer Straße/Ecke Bersarinplatz.

Linie M 10 unterbrochen

Die Berliner Verkehrsbetriebe schrieben auf Twitter, dass der Tramverkehr der Linie M 10 zwischen Landsberger Allee/Petersburger Straße und dem Bahnhof Warschauer Straße unterbrochen sei. Genauere Erkenntnisse zu dem Gegenstand und zur Dauer der Sperrung gab es zunächst nicht.

> Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Von MAZonline

Der 28-jährige Kyritzer (1,76 Promille) rief Sonntagfrüh die Polizei, weil ihm eine 24-jährige Freundin (1,31 Promille) in den Hoden gebissen hatte. Er befreite sich mit Kopfnüssen, bei der die Frau einen Zahn verlor. Der Mann gab an, unter Speed-Einfluss zu stehen. Es war nicht der erste Fall.

27.04.2018

Ein eskalierter Streit führte am späten Donnerstagabend in der Altstadt von Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) zu einem Einsatz des Gefahrstoffzuges mehrerer Feuerwehren. In der Grünstraße hatte ein Mieter zuvor massiv in seiner Wohnung im Dachgeschoss randaliert. Schließlich kippte er in der Wohnung sämtliche Haushaltschemikalien ineinander.

27.02.2018

Wieder wurde im Bereich der Langen Brücke/ Freundschaftsinsel in Potsdam ein junger Mann mit Drogen erwischt. Eine Zivilstreife der Polizei war auf den Potsdamer an der Langen Brücke aufmerksam geworden. Nicht das erste Mal, dass die Polizei in diesem Bereich auf Drogenkonsumenten oder Dealer aufmerksam wurde.

15.04.2018
Anzeige