Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Überfall auf Berliner Hotel

Berlin-Mitte Überfall auf Berliner Hotel

Am Sonntagmorgen überfielen drei noch unbekannte Täter ein Hotel ihn Berlin-Mitte. Ein 23-jähriger Hotelmitarbeiter wurde mit einer Schusswaffe bedroht und gefesselt. Die Täter konnten Geld erbeuten und fliehen.

Voriger Artikel
Drei Haftbefehle: Pöbelnder Mann in ICE verhaftet
Nächster Artikel
Attacke mit Eckfahnen: Fußballspiel eskaliert


Quelle: dpa (Symbolbild)

Berlin. Heute früh überfielen drei teilweise maskierte Männer ein Hotel in Berlin-Mitte. Nach den ersten Ermittlungen und den Angaben des angegriffenen Angestellten betrat das Trio gegen 4.50 Uhr den Eingangsbereich des Hotels in der Leipziger Straße und begab sich zum Empfangstresen.

Dort soll einer aus der Gruppe dem 23 Jahre alten Hotelmitarbeiter eine Schusswaffe gezeigt und ihn in ein Büro hinter der Rezeption geführt haben. Er habe sich auf den Boden legen müssen und wurde gefesselt. Mit dem aus der Kasse entwendeten Geld sollen alle drei wenig später in unbekannte Richtung geflüchtet sein. Der Angestellte, der unverletzt blieb, habe sich selbst von den Fesseln befreien können und schließlich die Polizei alarmiert. Die weiteren Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Direktion 3 übernommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b55705a6-188b-11e8-b917-c5c43acb9429
Restauranttest im Lewy Wein-Bistro

Genussexterin Manuela Blisse isst und trinkt sich durch die Restaurants in Potsdam und gibt ihre Empfehlung ab. Das „Lewy Wein-Bistro“ in der Dortustraße bekommt von ihr 8 von 10 Sternen. MAZ-Fotograf Bernd Gartenschläger hat sich im „Lewy“ umgesehen.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?