Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Unbekannte greifen Familienzentrum an

Berlin-Kreuzberg Unbekannte greifen Familienzentrum an

Unbekannte haben mehrere Fensterscheiben eines Familienzentrums in Berlin eingeworfen. Auf einer linksextremen Internetseite tauchte ein Bekennerschreiben auf, doch die Polizei kann dessen Echtheit noch nicht bestätigen.

Voriger Artikel
Erneut mehrere Autos in Brand gesetzt
Nächster Artikel
76-Jährige stirbt bei Küchenbrand


Quelle: dpa-Zentralbild

Berlin. Unbekannte haben mehrere Fensterscheiben eines Familienzentrums in Berlin-Kreuzberg eingeworfen. Eine Mitarbeiterin registrierte bereits am Montagmorgen 18 beschädigte Scheiben und fand in dem Gebäude in der Adalbertstraße Kleinpflastersteine. „Wir gehen von einem politischen Motiv aus“, sagte ein Polizeisprecher. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Täter trotz Bekennerschreiben nicht klar

Auf einer linksextremen Internetseite war am Montagmittag ein Schreiben aufgetaucht, in dem sich die Täter zu dem Anschlag auf das Kreuzberger Gebäude bekannten. Auch der Polizei ist dieses Schreiben bekannt; die Echtheit konnte die Behörde jedoch noch nicht bestätigen. „Wer für die Tat verantwortlich ist, werden die laufenden Ermittlungen zeigen“, sagte ein Sprecher.

Als Grund für den Anschlag nannten die Unbekannten eine Aktion Ende vergangener Woche, bei der die Berliner Polizei gemeinsam mit Anwohnern des Mariannenplatzes Sicherheitsfragen erörterte. Die Besprechung hatte in den Räumen des Familienzentrums stattgefunden.

Von MAZonline/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
78307342-fe28-11e7-90a2-a388f9eff187
Unfall nach Blitzeis – 10 Schwerverletzte auf der A11

Dramatischer Unfall auf der Autobahn 11 bei Wandlitz - dort sind am Samstagabend zehn Menschen schwer verletzt worden. Darunter ein Baby. Grund für den Unfall war ein Blitzeisschauer.

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?