Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Unfall auf A15: Ein Toter, 3 Schwerletzte

Roggosen Unfall auf A15: Ein Toter, 3 Schwerletzte

Schwerer Unfall auf der A15 am Montagmorgen - dort ist bei Roggosen ein 42-jähriger Mann ums Leben gekommen, drei Menschen sind schwer verletzt und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden. Die Autobahn ist am Morgen in Richtung Cottbus für mehrere Stunden gesperrt worden.

Voriger Artikel
Ausfahrt endet im Krankenhaus
Nächster Artikel
Maskierte überfallen Pizzaladen in Potsdam
Quelle: dpa

Roggosen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 15 bei Cottbus ist der 42-jährige Fahrer eines Kleintransporters ums Leben gekommen. Seine drei Mitfahrer sind bei dem Unfall schwer verletzt worden und mussten mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Laut Polizei kam der Fahrer des Kleintransporters gegen 5 Uhr bei Roggosen mit seinem Fahrzeug von der Straße ab, knallte zunächst gegen die linke Leitplanke und schleuderte dann über die Fahrbahn und prallte schließlich in die rechte Leitplanke. Der Mann konnte nur noch tot aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Einzelheiten und Unfallursache sind noch unklar und müssen von Polizei und Sachverständigen geklärt werden.

Wegen des schweren Unfalls musste die A15 am Morgen für mehrere Stunden in Richtung Cottbus vollgesperrt werden. Wegen der Bergungsarbeiten könnte die Sperrung noch bis in den späten Morgen andauern, sagte ein Polizeisprecher.

MAZonline mit dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
26b898ca-dd10-11e7-9eba-5da84ef1d449
Empfang der Ehrenamtler aus Brandenburg

Landtag und Landesregierung in Brandenburg haben am Samstag das Engagement von 100 ausgewählten Ehrenamtlern aus allen Teilen des Landes bei einem Empfang in der Staatskanzlei in Potsdam gewürdigt. Ein Stimmungsbild.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?