Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Unfall auf Autobahn: Sattelschlepper schert plötzlich aus
Lokales Polizei Unfall auf Autobahn: Sattelschlepper schert plötzlich aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 09.08.2018
Unfall! Quelle: dpa/Stefan Puchner
Kremmen

Das war ein Schreck im morgendlichen Berufsverkehr. Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden und anschließender Unfallflucht kam es am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr auf der A 24 im Bereich des Autobahndreieckes Havelland.

Der 72-jährige Fahrer eines Nissan fuhr von der A 10 aus Richtung Potsdam und Falkensee kommend die Tangente in Richtung Kremmen und Neuruppin auf der A 24. Überraschenderweise wurde er dabei von einem zunächst unbekannt gebliebenen Fahrer eines Sattelzuggespannes überholt – und das an dieser Stelle verbotenerweise. Der Fahrer überfuhr die markierte Sperrfläche auf der Fahrbahn und scherte dann plötzlich noch vor dem Auto wieder nach rechts auf die Fahrspur ein.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, leitete der Fahrer des Nissan daraufhin eine Gefahrenbremsung ein. Das allerdings hatte auch wieder Folgen: Der hinter dem Wagen befindliche 30-jährige Fahrer eines Sattelzuges erkannte die schwierige Situation zu spät und fuhr auf den Wagen auf.

Dadurch wurden beide Fahrzeuge mitunter erheblich beschädigt, der Schaden betrug insgesamt etwa 7000 Euro, meldete die Polizei am Donnerstag. Der Fahrer, der die Situation verursachte, fuhr weiter und unerlaubt davon. Allerdings notierte sich ein unbeteiligter Unfallzeuge das amtliche Kennzeichen des Verursachers und gab dieses an die Polizei weiter.

Hierdurch konnte über die Firma des Verursachers der Fahrer bekannt gemacht und über den Sachverhalt informiert werden. Der 38-Jährige meldete sich dann selbstständig auf dem Autobahnpolizeirevier in Walsleben, gab seine Daten preis und wurde im Anschluss schriftlich zum Sachverhalt gehört.

Da es sich bei dem Unfallverursacher um einen Slowaken handelt, wurde gegen ihn eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro erhoben, die er bereits vor Ort entrichtete. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und ihm die Weiterfahrt untersagt.

Von MAZonline

Ein 28-jähriger Mann hat am Donnerstagmorgen an einer Bushaltestelle in Glienicke in Gegenwart einer jungen Frau an seinem Geschlechtsteil herumgespielt. Die Polizei konnte den Mann später stellen.

09.08.2018

Während eines Überholvorgangs kollidierte ein Pkw-Fahrer am Mittwoch zwischen Bredereiche und Himmelpfort mit drei entgegenkommenden Fahrradfahrern. Zwei von ihnen wurden dabei verletzt.

09.08.2018

Ein Radfahrer erlitt bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Wernsdorf Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Unfallursache war vermutlich die Missachtung der Vorfahrt.

09.08.2018