Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Versehentlich die eigene Frau überfahren

Pritzwalk (Prignitz) Versehentlich die eigene Frau überfahren

An einer Hauswand endete am Freitagvormittag eine Autofahrt in Pritzwalk. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. Eine Frau wurde eingeklemmt – es handelt sich dabei dem Vernehmen nach um die 77-jährige Ehefrau des Fahrers. Offenbar hatte der Mann Gas- und Bremspedal verwechselt.

Voriger Artikel
Schwachstellenanalyse in der JVA Plötzensee
Nächster Artikel
Fontane-Figur vom Friedhof gestohlen

Aus noch ungeklärter Ursache fuhr ein Pkw gegen eine Hauswand in Pritzwalk. Dabei wurde eine Person eingeklemmt.

Quelle: Bernd Atzenroth

Pritzwalk. Wie der BMW an genau diese Stelle hingekommen sein mag, war auch eine gute Stunde nach dem Unfall der Polizei noch ein Rätsel. Kurz nach 11 Uhr war am Freitag ein BMW an der Hagenstraße in Pritzwalk gegen die Hauswand der AOK-Niederlassung gebrettert. Dabei wurde eine Frau eingeklemmt, der Fahrer, der sich selbst verletzte, steht unter Schock. Das Fahrzeug war genau in die Nische zwischen Zugangstreppe und Hauswand gefahren. Der Strauch vor der Wand war komplett umgefahren, ob die Wand selbst Beschädigungen davontrug, war nicht ersichtlich.

Mittlerweile ist klar: Der 76-jährige Fahrer des BMW wollte gegen 11.20 Uhr aus einer Parklücke in der Hagenstraße ausparken und verwechselte dabei offenbar das Brems- mit dem Gaspedal. Der Pkw erfasste die außerhalb des Fahrzeugs befindliche 77-jährige Ehefrau, welche durch die Kollision gegen eine Hauswand geschleudert und schwer verletzt wurde. Das Fahrzeug fuhr weiter über den Gehweg, einen Fahrradständer und dann gegen die Hauswand einer Krankenkasse. Der Fahrer wurde dabei ebenfalls verletzt und er und seine Frau wurden mit Rettungswagen ins Pritzwalker Krankenhaus gebracht. Der Pkw wurde sichergestellt und von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Dessen Mitarbeiter hatte Mühe, das festgefahrene Fahrzeug aus der Unfallnische herausziehen zu können.

Um 11.22 Uhr begann der Einsatz der Rettungskräfte. Auch der Hubschrauber Christoph 39 kam aus Perleberg zur notärztlichen Versorgung der Verletzten, dazu stellte der Rettungsdienst zwei Rettungstransportwagen und ein Notfalleinsatzfahrzeug. Der Rettungsdienst wurde nach Angaben der Feuerwehr Pritzwalk von den Feuerwehrleuten beim Transport beider Patienten unterstützt. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren beide Personen aber bereits aus dem Fahrzeug befreit. Die Feuerwehr half auch bei der Absicherungf der Unfallstelle im Verkehrsbereich und sorgte dafür, dass nach der Versorgung der Verletzten die Batterie des Fahrzeugs abgeklemmt wurde. Danach übernahm die Polizei die Einsatzstelle und leitete den Verkehr drumherum.

b36a80ec-ec8f-11e7-885c-bf94b9a749f7

Mit großer Wucht war ein Autofahrer in Pritzwalk am Freitag gegen die Hauswand der AOK-Filiale gefahren. Dabei wurde eine Person eingeklemmt. Die Ursache war noch ungeklärt. Die Bilder von der Bergung des Unfallfahrzeugs zeigen, wie stark der Aufprall gewesen sein muss-

Zur Bildergalerie

Von Bernd Atzenroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
657f7f54-ffbd-11e7-8cac-11afff761795
Seltene Fotos vom Alten Markt in Potsdam

Mit vielen, teils erstmals veröffentlichten Abbildungen zeichnet das Buch „Der Alte Markt von Potsdam“ von Tobias Büloff ein neues Bild des berühmten Platzes.

Die SPD will mit CDU/CSU über eine Große Koalition verhandeln – war das die richtige Entscheidung?