Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Verdächtiges Leuchten in der Kanalstraße
Lokales Polizei Verdächtiges Leuchten in der Kanalstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 13.06.2018
Stirnlampen haben in der Nacht zu Mittwoch in Velten einen Polizeieinsatz ausgelöst. Quelle: Symbolbild/Peter Geisler
Velten

Ein aufmerksamer Bürger hat der Polizei in den Nachtstunden von Dienstag zu Mittwoch ein verdächtiges Taschenlampenleuchten in der Kanalstraße in Velten bemerkt und die Polizei alarmiert.

Beamte prüften die Örtlichkeit und stießen dabei auf die vermeintlichen Einbrecher, die sich bei näherem Hinsehen als Angler mit Stirnlampen entpuppten. Mit einem freundlichen „Petri Heil!“ konnten die Beamten den nächtlichen Einsatz schnell wieder beenden.

Weitere Polizeimeldungen >>>

Von MAZonline

Auf einem Spielplatz im Birkenhof in Leegebruch ist am Dienstagabend mit einer Softairpistole geschossen worden. Der Schütze, ein 18-jähriger iranischer Asylbewerber, soll laut Polizei nicht auf Menschen gezielt haben. Die Polizei war nach der telefonischen Meldung einer Augenzeugin mit mehreren Streifenwagen zum Ort des Geschehens gefahren.

13.06.2018

Ein Anrufer hat sich in den vergangenen Tagen immer wieder mal bei einer 76-jährigen Frau aus Marwitz gemeldet und sich am Telefon als Polizist ausgegeben. Der Unbekannte gab der Frau Tipps, wie sie sich vor Einbrüchen schützen könne und stellte auch Fragen nach Wertgegenständen im Haushalt. Am Dienstag meldete die Seniorin die Anrufe der Polizei.

13.06.2018

In einer Flüchtlingsunterkunft in Cottbus kam es am Dienstag zu chaotischen Zuständen. Immer wieder gerieten Flüchtlingsgruppen verschiedener Herkunft aneinander. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.

13.06.2018