Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Viel Verkehr, vier Unfälle

Auffahrunfälle auf A 24 Viel Verkehr, vier Unfälle

Zum Jahresende nimmt der Verkehr auf Brandenburgs Autobahnen zu – und damit auch die Unfallgefahr. Gleich viermal hat es am Dienstag zwischen Fehrbellin, Neuruppin und Herzsprung gekracht.

Voriger Artikel
Diebe lassen Anhänger mitgehen
Nächster Artikel
Ladendieb mit präpariertem Rucksack

Vier Auffahrunfälle gab es Mittwoch innerhalb kurzer Zeit auf der A 24 zwischen Fehrbellin und Herzsprung.

Quelle: Julian Stähle

Herzsprung. Ein 50-jähriger Fahrer musste mit seinem Opel Vivaro Dienstag mittag auf der linken Spur der A 24 in Richtung Hamburg zwischen Neuruppin und Herzsprung bremsen. Ein 53-jähriger Taxifahrer mit einem Mercedes fuhr auf. Beide Autos wurden beschädigt, das Taxi so schwer, dass es nicht mehr fahrbereit war. Sachschaden: etwa 3000 Euro.

Zum nächsten Auffahrunfall wegen starken Verkehrs kam es in Höhe der Anschlussstelle Fehrbellin. Ein 44-jähriger Opel-Astra-Fahrer fuhr auf einen Mercedes. Der Sachschaden wird mit 6000 Euro angegeben.

Etwa eine Stunde später, gegen 13.20 Uhr, fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Opel auf den verkehrsbedingt abgebremsten Ford eines 40-Jährigen auf. Es blieb wieder beim Sachschaden: etwa 3000 Euro.

Der größte Schaden, etwa 8000 Euro, ist beim Unfall um 14.10 Uhr zwischen den Anschlussstellen Neuruppin/Süd und Neuruppin entstanden. Ein Mercedes landete auf einem Opel. Beide Autos wurden abgeschleppt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0f0b7e90-d072-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Ein Streifzug über die Bootsmesse

Es ist eine Welt, die vielen unerschlossen bleiben wird. Die Welt der Luxusjachten und sündhaft teuren Boote. In Berlin kann man noch bis Sonntag auf der Messe „Boot & Fun“ ein wenig in diese Welt eintauchen. Die MAZ hat sich dort umgesehen und erfahren, wie Brandenburg von den teuren Booten profitieren kann.

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?