Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Vor der Schule von Unbekanntem begrapscht

Angermünde (Uckermark) Vor der Schule von Unbekanntem begrapscht

Bereits im April war ein Mädchen in Angermünde (Uckermark) direkt am Eingang einer Schule von einem noch unbekannten Mann unsittlich berührt worden. Die Polizei hat nun ein Phantombild veröffentlicht und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Voriger Artikel
Räuber lauern Frau vor Bankfiliale auf
Nächster Artikel
Wem gehören diese Fahrräder?

Wer erkennt diesen Mann?

Quelle: Polizei

Angermünde. Mit der Veröffentlichung des Phantombildes erhofft sich die Polizei Hinweise auf die Identität eines Mannes, der bereits am 11. April in Angermünde eine Schülerin belästigt hat.

An dem Tag gegen 10.00 Uhr hatte der Unbekannte die Schülerin in der Heinrichstraße unmittelbar am Eingang zum Einstein-Gymnasium unsittlich und überraschend begrapscht.

Leicht gebeugter und schleppender Gang

Der Mann ist ca. 40-45 Jahre, 170-175cm groß, hat eine füllige Figur, graues Haar, einen grauen Drei-Tage-Bart. Er trug eine verwaschene Jeans und eine blaue Steppjacke. Auffällig war sein leicht gebeugter und schleppender Gang.

Wo ist der beschriebene unbekannte Täter noch gesehen worden?

Weitere Hinweise zu dem Sachverhalt bitte an die Polizei in Prenzlau unter der Tel. 03984/350.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f0e90492-1a35-11e8-b917-c5c43acb9429
Ausnahmezustand nach Lkw-Unfall auf A10

Bei einem Unfall mit einem Lastwagen werden drei Menschen schwer verletzt. Die Sperrung der Autobahn führt zu kilometerlangen Rückstaus. Gaffer werden zum Problem für die Rettungskräfte. Der entstandene Sachschaden ist nach ersten Schätzungen sechsstellig.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?