Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wegen ein paar Knallern: 16-Jähriger beraubt 12-Jährigen

Potsdam Wegen ein paar Knallern: 16-Jähriger beraubt 12-Jährigen

Ein 12-jähriger Junge ist am Freitagmittag in Potsdam von einem 16-Jährigen ausgeraubt worden. Der Jugendliche hat den 12-Jährige in der Nähe des Hauptbahnhofs angesprochen und bedroht.

Voriger Artikel
Bruder will mitmischen – Lage eskaliert
Nächster Artikel
45-Jähriger schleudert Fahrrad auf Kontrahenten

Der Überfall geschah auf der Langen Brücke

Quelle: MAZonline

Potsdam. Ein 16-jähirger Jugendlicher hat am Freitagmittag auf der Langen Brücke in Potsdam einen 12-Jährigen bedroht und dann beraubt. Er konnte später von der Polizei aufgegriffen werden.

Laut Mitteilung der Polizei soll der Ältere den Jüngeren am Nachmittag auf der Brücke angesprochen haben, dann bedrohte er ihn mit einem Schlagring und forderte den 12-Jährigen dazu auf, ihm alle mitgeführten Sachen auszuhändigen. Die Beute des jungen Räubers blieb überschaubar. Der 12-Jährige hatte lediglich zwei Feuerzeuge und Böller bei sich.

Nach dem Vorfall leitete die Polizei eine Suche nach dem 16-Jährigen ein und konnte ihn wenig später am Hauptbahnhof aufgreifen. Bei einer Durchsuchung kamen die Feuerzeuge und die Böller zutage. Gegen den 16-Jährigen sind Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung eingeleitet worden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3881c78a-17e8-11e8-b917-c5c43acb9429
Schafe säubern Firmengelände in Rietz

Heiko Brandt, der das Werk des Zigarettenherstellers GRE in Rietz leitet, hält dort 16 Schafe, die das große Anwesen pflegen und dem Unternehmen dadurch rund 17.000 Euro im Jahr sparen. Die zwei schlauen Böcke namens Pauli können auf Kommando sogar Türen öffnen.

Was halten Sie von dem Slogan „Brandenburg. Es kann so einfach sein“?