Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Werkzeuge für 4000 Euro gestohlen

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 27. Mai Werkzeuge für 4000 Euro gestohlen

+++ Groß Machnow: Unbekannte brechen Transporter auf +++ Ludwigsfelde: Diebstahl misslingt - aber 2000 Euro Schaden +++ Ludwigsfelde: Auto wird über Nacht gestohlen +++ Glashütte: Seitenscheibe eingeschlagen und zugegriffen +++ Niedergörsdorf: Zusammenstoß mit Reh +++

Voriger Artikel
Rollerfahrer muss nach Sturz ins Krankenhaus
Nächster Artikel
Mann stirbt nach Arbeitsunfall

+++

Groß Machnow: Unbekannte brechen Transporter auf

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Großmachnow einen Transporter aufgebrochen und Werkzeuge daraus gestohlen. Der Wagen war im Brachvogelweg abgestellt. Die Täter hatten gewaltsam die Seitentür geöffnet und dann Werkzeuge, etwa Akkuschrauber und Schlagbohrer, gestohlen. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei 4000 Euro.

+++

Ludwigsfelde: Diebstahl misslingt - aber 2000 Euro Schaden

In Ludwigsfelde haben Unbekannte in der Nacht zu Montag versucht, ein Auto zu stehlen. Der Wagen war in der Potsdamer Straße abgestellt. Als der Besitzer damit wegfahren wollte, bemerkte er, dass Unbekannte es beschädigt hatten. Sie wollten offensichtlich das Auto aufbrechen, um es dann zu stehlen. Obwohl der Versuch misslang, entstand ein Schaden von 2000 Euro.

+++

 Ludwigsfelde: Auto wird über Nacht gestohlen

In der Darmsdorfer Straße in Ludwigsfelde ist in der Nacht zu Montag ein Auto gestohlen worden. Der Besitzer stellte es am Abend ab und bemerkte am nächsten Morgen den Diebstahl. Das Auto mit dem Kennzeichen TF-E 6469 ist in die Fahndung aufgenommen worden.

+++

Glashütte: Seitenscheibe eingeschlagen und zugegriffen

Unbekannte haben im Laufe des Montags in Glashütte bei einem abgestellten Auto die Seitenscheibe eingeschlagen und Wertsachen gestohlen. Die Täter haben am hellichten Tag zwischen 11 und 16 Uhr im Hüttenweg zugeschlagen. Nachdem sie die Scheibe zerstört hatten, griffen sie zu und ließen ein Handy, eine Handtasche, Jacken und einen Verbandskasten mitgehen.

+++

Niedergörsdorf: Zusammenstoß mit Reh

Verhängnisvolle Begegnung in Niedergörsdorf: Dort ist am Dienstagfrüh im Jüterbog ein Reh in ein Auto gelaufen. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass das Tier in die Seitentür lief. Für Tier, Mensch und Auto endete der Unfall glimpflich und ohne größere Verletzungen. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

+++

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?