Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Zeuge schnappt Mann nach Fahrerflucht

Teltow-Fläming Zeuge schnappt Mann nach Fahrerflucht

Am Donnerstagnachmittag kam es in Ludwigsfelde zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws, bei dem jedoch keiner verletzt wurde. Einer der Fahrer flüchtete jedoch ohne anzuhalten. Nachdem er von einem aufmerksamen Zeugen verfolgt und gestellt wurde, stellten Beamte der Polizei fest, dass zwei Haftbefehle gegen den Fahrer ausstehen.

Voriger Artikel
Portrait-Zeichner schlägt Konkurrenten
Nächster Artikel
Ferrari-Oldtimer wird von Fahrbahn abgedrängt


Quelle: dpa-Zentralbild

Ludwigsfelde. Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 50-Jähriger von der Genshagener Straße nach links in den Märkersteig, dabei wurde er von einem anderen Pkw überholt. Beide Fahrzeuge stießen dabei zusammen, verletzt wurde jedoch niemand. Der Schaden der Autos beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Flüchtiger Fahrer wurde mit zwei Haftbefehlen gesucht

Der Fahrer des überholenden Pkws fuhr jedoch ohne anzuhalten einfach weiter. Ein zeuge, der den Unfallhergang beobachtet hatte, sprang sofort in sein Auto und nahm die Verfolgungsjagd auf. Als das Fluchtfahrzeug in der Genshagener Straße auf ein Grundstück fuhr, gelang es dem Zeugen den flüchtigen Fahrer festzuhalten, bis die Polizei hinzu kam.

Die Beamten ließen den 35-Jährigen Fahrer des polnischen Wagens pusten – und stellten einen Atemalkoholwert von 2,42 Promille fest. Weiterhin ergab die Überprüfung seiner Personalien, dass zwei Haftbefehle der Berliner Staatsanwaltschaft gegen ihn vorliegen. Anschließend brachten die Beamten den Fahrer nach der Unfallaufnahme und einer Blutprobe in eine Justizvollzugsanstalt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
c4dac316-cdf2-11e7-8b2e-ba077870ba1d
Die neue S-Bahn wird montiert

Montag startete die Montage der neuen S-Bahn, die einerseits auf dem Berliner Ring, aber andererseits auch bis nach Brandenburg fahren wird. Noch ist allerdings nur ein Aluminiumgehäuse zu sehen. Wie sie später aussehen wird, zeigen wir trotzdem.

Nach dem Aus für Jamaika: Wie sollte es jetzt weitergehen?