Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Zigarettenautomat in Luckenwalde gesprengt
Lokales Polizei Zigarettenautomat in Luckenwalde gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 06.06.2016
Quelle: dpa
Luckenwalde: Zigarettenautomat gesprengt

In der Nacht vom Sonnabend zu Sonntag haben Unbekannte in einer Luckenwalder Gartenanlage einen dort aufgestellten Zigarettenautomaten gesprengt. Ob die Täter Zigaretten oder Bargeld entwendet haben, ist noch unklar. Für eine weitere kriminaltechnische Untersuchung stellten Polizisten den Automaten sicher. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

+++

Blankenfelde: Mann mit 70 Gramm Cannabis erwischt

Bei einer Verkehrskontrolle haben Polizisten am Sonntag gegen 16.45 Uhr auf dem Zossener Damm in Blankenfelde bei einem Mann insgesamt 70 Gramm Cannabis entdeckt. Der Mann war auf dem Fahrrad unterwegs und wurde kontrolliert, weil er während der Fahrt an seinem Handy herumhantierte. Als die Beamten den 22-Jährigen nach seinem Ausweis fragten, stieg dieser vom Rad und warf seine Umhängetasche auf den Boden. Dabei wurde eine Tüte sichtbar, deren Inhalt auf Betäubungsmittel hindeutete. Bei der Kontrolle der Tasche fanden die Polizisten schließlich zwei Beutel, in denen sich das Cannabis befand. Diese wurden sichergestellt. Die Kripo ermittelt nun.

+++

Niedergörsdorf: Gestohlene Angelausrüstung beim Nachbarn entdeckt

Ein Mann aus Niedergörsdorf hat am Sonntagnachmittag seine gestohlene Angelausrüstung in einem Nachbarkeller seines Mehrfamilienhauses entdeckt – daraufhin rief er die Polizei. Mit Zustimmung des 23-jährigen Besitzers betraten die Beamten den Raum und fanden dort tatsächlich die Angelausrüstung. Das Diebesgut wurde dem 23-Jährigen abgenommen und an den Eigentümer übergeben. Auch stellten die Polizisten fünf neuwertige Fahrräder in dem Kellerraum sicher, für die er keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte. Die Herkunft der Räder wird nun geprüft. Die weiteren Ermittlungen gegen den 23-Jährigen, der bereits in der Vergangenheit wegen verschiedener Diebstahlsdelikte in Erscheinung getreten ist, dauern an.

+++

Großbeeren: Motorrad gestohlen

Zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Montag, 7.10 Uhr, ist in Großbeeren ein Motorrad gestohlen worden. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen B-XI 575 stand angeschlossen und mit einer Plane abgedeckt auf einem privaten Grundstück. Auch diese ließen die Diebe mitgehen. Das Kraftrad war mit einem Lenkradschloss, einer elektronischen Wegfahrsperre und einem massiven Stahlschloss am Hinterrad gesichert. Die Schadenshöhe wird mit mehreren Tausend Euro angegeben.

+++

Ludwigsfelde: Alufelgen gestohlen

Unbekannte Diebe haben in der Zeit zwischen Freitag, 19 Uhr, und Montag, 9 Uhr, zwei Sätze Alufelgen mit Bereifung vom Gelände eines Autohauses in Ludwigsfelde entwendet. Der Schaden beträgt einige tausend Euro. Die Polizei sicherte Spuren.

+++

Luckenwalde: Pfau auf Wanderschaft

Am Montagmorgen gegen 6 Uhr ist ein Pfau aus dem Luckenwalder Tierpark entkommen und lief anschließend frei auf der Theaterstraße, der Dahmer Straße und der Grünstraße herum. Mehrere Zeuginnen alarmierten die Polizei, da das Tier eine Gefahr für den Straßenverkehr darstellte. Bevor die Beamten jedoch eintrafen, lief der Vogel in den Tierpark zurück und wurde dort eingesperrt.

+++

Baruth: VW Caravelle gestohlen

Unbekannte haben zwischen Freitag und Montagmorgen einen VW Caravelle-Bus mit dem Kennzeichen ANA-VV 271 entwendet. Dieses war auf einem Parkplatz hinter einer Schule am Waldweg in Baruth abgestellt .Die Polizei sicherte Spuren.

+++

Luckenwalde: Auto streift Mähbagger

Am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr hat ein Auto im Kirchhofsweg in Luckenwalde im Vorbeifahren einen Mähbagger gestreift. Der Blechschaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

+++

Ludwigsfelde: Unfall beim Rückwärtsfahren

Aufgrund von Unaufmerksamkeit beim Rückwärtsfahren stießen am Montagmorgen in der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde zwei Pkw aus dem Landkreis Teltow-Fläming zusammen. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

Von MAZonline

Brandenburg Explosion zerstört Eingangstafel - Erneut Anschlag auf KZ-Gedenkstätte Jamlitz

Explosion am helllichten Tag: Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ist auf den Standort des ehemaligen KZ-Außenlagers Jamlitz-Lieberose (Dahme-Spreewald) ein Anschlag verübt worden. Dabei wurde die Eingangstafel der Freiluftausstellung völlig zerstört. Die Evangelische Kirche, Trägerin der Gedenkstätte, ist entsetzt.

19.02.2018
Polizei Tritte gegen Polizei in Werder - Mann (18) flippt auf Baumblütenfest aus

“Feuch-fröhlich“ läuft das Baumblütenfest laut Aussagen der Polizei. Die Zwischenfälle halten sich bisher in Grenzen. Doch am späten Abend des Herrentags schlugen einige doch etwas über die Stränge. Ein 18-Jähriger rastete gar richtig aus, als er mitbekam, dass ein Besucher verhaftet werden sollte.

26.04.2018

Ein schwerer Unfall liegt wie ein Schatten auf dem feucht-fröhlichen Baumblütenfest: Fünf Personen sind am Freitagabend verletzt worden, als ein Feuerwehrwagen auf dem Festgelände in einen Bierstand krachte. Wie es dazu kommen konnte, war zunächst noch unklar. Zeugen äußerten gegenüber der MAZ, Alkohol sei im Spiel gewesen.

26.04.2018