Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Riskante Manöver in Autobahnbaustelle
Lokales Polizei Riskante Manöver in Autobahnbaustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 26.03.2019
Zivilfahnder ziehen Raser aus dem Verkehr. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Michendorf

Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei Michendorf konnte am Sonntagvormittag einen Raser außer Gefecht setzen. Die Polizisten waren auf der A 10 vom Autobahndreieck Nuthetal in Richtung Magdeburg unterwegs. Im Baustellenbereich Michendorf ist die Geschwindigkeit auf 60 km/h begrenzt. Hier wurden die Beamten allerdings mit stark überhöhter Geschwindigkeit überholt – wie sich später herausstellte mit rund 140 km/h.

Dabei ging der Mann äußerst rücksichtslos vor: Er fuhr besonders dicht auf die Autos vor ihm auf und drängte sie zum Spurwechsel. Die Beamten mussten feststellen, dass der Abstand manches Mal lediglich fünf bis sechs Meter zum vorausfahrenden Fahrzeug betrug.

Teilweise wechselte der Beschuldigte sehr ruckartig die Spur, überholte rechts und drängte sich an den anderen Verkehrsteilnehmern vorbei.

Drängler nach kurzer Verfolgung gestoppt

Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Mann schließlich gestoppt werden. In dem Kleintransporter der Marke Renault saßen weitere acht Personen, die teilweise schliefen. Gegen den polnischen Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eröffnet.

Es ist der Achtsamkeit anderer Verkehrsteilnehmer zu verdanken, dass es während seiner waghalsigen Fahrweise nicht zu Verkehrsunfällen gekommen ist, teilte die Polizei dazu mit.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Einbrecher haben bei einem spektakulären Coup am Sonntagabend in Wust dicke Beute gemacht. Die Polizei fahndet nach den Tätern. Spuren gibt es offenbar mehrere.

25.03.2019

Eine Radlerin wurde am Sonntag im Potsdamer Ortsteil Waldstadt von einem anderen Radfahrer angerempelt. Die Rentnerin stürzte und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Mann fuhr nach dem Zusammenstoß einfach weiter, wie eine Zeugin der Polizei schilderte.

25.03.2019

Die Autobahn 10 zwischen Potsdam Nord und Spandau war am Montagnachmittag voll gesperrt. Ein Lkw fuhr auf ein Stauende auf – zwei Menschen wurden schwer verletzt.

25.03.2019