Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zwei Radfahrer bei Unfällen schwer verletzt

Berlin Zwei Radfahrer bei Unfällen schwer verletzt

Bei Verkehrsunfällen in Berlin-Borsigwald und Mitte wurden zwei Radfahrer schwer verletzt. Bei beiden kam es zu Zusammenstößen mit Autos. Beide Geschädigten mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Voriger Artikel
13 Fahrzeuge nach Verfolgungsjagd beschädigt
Nächster Artikel
Tödlicher Unfall auf A 2: Fußgänger überfahren


Quelle: dpa-Zentralbild

Berlin-Borsigwalde. Bei zwei Verkehrsunfällen in Berlin-Borsigwalde und Mitte sind zwei Radfahrer schwer verletzt worden. Ein 46-jähriger Autofahrer war am Freitagmittag in Borsigwalde auf der Holzhauser Straße in Richtung Bernauer Straße unterwegs.

Er bog dort rechts in eine Grundstücksauffahrt ab. Dabei soll er nach Polizeiangaben einen 28-jährigen Radfahrer übersehen haben. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde schwer verletzt und musste im Krankenhaus versorgt werden.

Einige Stunden später wurde eine 31-jährige Radfahrerin in Mitte auf der Adalbertstraße beim Rechtsabbiegen von einem Auto angefahren. Sie stürzte auf den Asphalt, verletzte sich schwer und kam ebenfalls ins Krankenhaus. Der Autofahrer kümmerte sich nicht um das Unfallopfer, sondern er fuhr laut Polizei ungerührt weiter.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
215f8d56-15a1-11e8-badb-9de1240b9779
Juso-Bundeschef Kevin Kühnert bei der SPD-Mitgliederversammlung in Ludwigsfelde

Am Montagabend war unter anderem neben Ministerpräsident Woidke (SPD) auch Juso-Bundeschef Kevin Kühnert auf der SPD-Mitgliederversammlung in Ludwigsfelde. Kühnert gehört dabei zum Lager der No-GroKo-Vertreter.

Schwarzfahren: Soll es weiter als Straftat oder künftig als Ordnungswidrigkeit behandelt werden?