Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei So ein Leichtsinn – Lagerfeuer am Lehnitzsee
Lokales Polizei So ein Leichtsinn – Lagerfeuer am Lehnitzsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 30.07.2018
Lagerfeuer im Wald oder in dessen Nähe sind streng verboten. Quelle: Symbolbild/Peter Geisler
Oranienburg

Was für ein leichtsinniges und unüberlegtes Verhalten: Zwei junge Männer, 20 und 21 Jahre alt, haben am vergangenen Sonnabend gegen 19 Uhr am Ufer des Lehnitzsees ein Lagerfeuer entzündet. Zwar waren die Flammen nach Auskunft der Polizei nur etwa 30 Zentimeter hoch, aber das Feuer wurde praktisch im Wald entzündet. Zu dieser Zeit galt für den Landkreis Oberhavel die Waldbrandgefahrenstufe 5, die jeglichen Umgang mit offenem Feuer im Wald und in dessen Nähe streng untersagt. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass sich das Lagerfeuer nahe am Wasser des Lehnitzsees befand.

Passanten, die das Feuermachen beobachteten, verständigten die Polizei. Die Beamten forderten die jungen Männer auf, die Flammen umgehend zu löschen. Außerdem nahmen sie eine Strafanzeige wegen Herbeiführens einer Brandgefahr auf.

Weitere Polizeimeldungen >>>

Von MAZonline

Aufregung am frühen Sonntagabend im Marienbad. Ein Jugendlicher steht unter der Dusche und masturbiert. Die Polizei wird gerufen. Sie nimmt den 14-Jährigen mit und erstattet Anzeige.

30.07.2018
Hennigsdorf Polizeibericht vom Wochenende 28./29. Juli 2018 - Polizei-Überblick: 60 000 Euro teures Fahrzeug verschwunden

Diebe haben in Hennigsdorf ein 60 000 Euro teures Fahrzeug gestohlen und im Zehdenicker Ortsteil Kurtschlag brannten am Sonnabend 30 000 Quadratmeter Waldboden. Das wurde im Polizeibericht vom Wochenende gemeldet.

29.07.2018

Herausgerissene Leitpfosten und zahlreiche absichtlich auf die Landesstraße zwischen Stülpe und Paplitz geworfene Äste sorgten für Gefährdung des Straßenverkehrs.

29.07.2018