Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei A10 bei Ludwigsfelde stundenlang gesperrt
Lokales Polizei A10 bei Ludwigsfelde stundenlang gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 02.06.2014
Der schwer verletzte Lkw-Fahrer musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Quelle: Aireye

Der 28-jährige Lkw-Fahrer ist am Montagvormittag kurz vor der Baustelle zwischen den Ausfahrten Ludwigsfelde Ost und West mit seinem Lkw auf einen anderen Lastwagen aufgefahren. Dabei wurde er schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Durch den Aufprall wurde der 28-Jährige in seinem Fahrerhaus eingeklemmt, Feuerwehrmänner und Notärzte mussten den Mann befreien. Die Rettungsaktion dauerte rund 45 Minuten.

Der 28-Jährige ist mit seinem Lkw ungebremst auf den vor ihn fahrenden Lastwagen aufgefahren und hat das Fahrzeug 50 Meter vor sich hergeschoben.

Bei dem Unfall wurde das Fahrerhaus des Lkw schwer beschädigt. Quelle: Aireye

Wegen des Unfalls musste die A10 am Montag in Richtung Nuthetal komplett gesperrt werden. Erst am Nachmittag konnte die Sperrung aufgehoben werden. Autofahrer, die auf der A10 unterwegs waren, mussten viel Zeit einplanen. Es bildete sich ein Stau von mehr als zehn Kilometer Länge.

Die genaue Unfallursache muss noch geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft hat noch am Montag einen Gutachter der Dekra hinzugezogen, der die Unfallstelle untersuchen und so Näheres zur Unfallursache herausfinden sollte.

Wenige Minuten vor dem schweren Unfall hatte sich auf der A10 ein weiterer schwerer Unfall ereignet. Kurz vor einer Baustelle krachten ein Lkw und Kleintransporter zusammen. Der Fahrer des Kleintransporters verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kippte mit ihm zur Seite. Dabei verletzte sich der 50-Jährige schwer. Auch ein 45-jähriger Autofahrer wurde leicht verletzt. Sein Wagen wurde bei dem Unfall leicht touchiert. Der 45-Jährige lehnte eine ärztliche Behandlung aber ab.

MAZonline

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Polizei Fast 500 Unfälle von Freitag bis Sonntag in Brandenburg - Zwei Verkehrstote am Wochenende

Rund 500 Unfälle, über 120 Verletzte und zwei Tote – das ist die Bilanz des Verkehrsgeschehens am vergangenen Wochenende auf Brandenburgs Straßen. Tödlich gingen die Unfälle eines 61-jährigen Motoradfahrers bei Joachimsthal und der Unfall eines Tanklastzuges in der Prignitz aus.

02.06.2014
Polizei Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 1. Juni - Sechs Verletzte bei Unfall mit Linienbus

+++ Ein Bus der Linie B Diebe musste am Freitag so stark bremsen, dass fast alle Fahrzeuginsassen stürzten +++ Unbekannte haben aus dem Hähnchengrill am Beetzsee-Center Lebensmittel gestohlen +++ Vandalen waren am Trauerberg unterwegs und haben dort von vier geparkten Autos die Außenspiegel abgetreten +++

01.06.2014
Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 1. Juni - Kind wird angefahren und stürzt

+++ Neuruppin: Ein achtjähriger Junge ist bei einem Verkehrsunfall in Neuruppin leicht verletzt worden +++ Wittstock: Ein Wohnwagen in einer baufälligen Lagerhalle am Waldring stand am Samstag in Flammen +++ Kyritz: Mit 1,91 Promille am Steuer wird ein Autofahrer aus dem Verkehr gezogen +++

01.06.2014