Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° bedeckt

Navigation:
Zwei tote Autofahrer auf Brandenburgs Straßen

Fürstenwalde (Oder-Spree), Casekow (Uckermark) Zwei tote Autofahrer auf Brandenburgs Straßen

In dieser Woche haben bereits zwei Menschen bei Verkehrsunfällen in Brandenburg ihr Leben verloren. Eine 32 Jahre alte Autofahrerin starb bei einem Unfall am Mittwoch in der Uckermark. Am Mittwoch starb zudem ein Autofahrer (66) im Krankenhaus. Beide Unfallautos waren gegen Bäume gekracht.

Voriger Artikel
Bundespolizei fasst Vergewaltiger im Zug
Nächster Artikel
Frau findet ihre toten Eltern


Quelle: dpa (Symbolbild)

Fürstenwalde. In dieser Woche sind bereits zwei Menschen bei Verkehrsunfällen auf Brandenburgs Straßen ums Leben gekommen.

Unfall mit Baum in Casekow (Uckermark)

Eine 32-jährige Autofahrerin ist am Mittwoch bei einem Autounfall bei Casekow (Uckermark) tödlich verletzt worden. Sie war auf der Landstraße zwischen Woltersdorf und Biesendahl unterwegs, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Aus bislang unbekannter Ursache geriet sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab und stieß gegen einen Baum.

Unfall mit Baum bei Fürstenwalde (Oder-Spree)

Am Mittwoch ist zudem ein Autofahrer ist nach dem Zusammenstoß seines Wagens mit einem Straßenbaum im Krankenhaus gestorben. Der 66-Jährige war am Dienstag auf einer Landstraße bei Fürstenwalde (Oder-Spree) aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Rettungskräfte hatten den Verletzten ins Krankenhaus gebracht. Am Mittwoch starb der Mann, wie es weiter hieß.

Weitere Polizeimeldungen >

Von Anna Ringle,Gudrun Janicke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
657f7f54-ffbd-11e7-8cac-11afff761795
Seltene Fotos vom Alten Markt in Potsdam

Mit vielen, teils erstmals veröffentlichten Abbildungen zeichnet das Buch „Der Alte Markt von Potsdam“ von Tobias Büloff ein neues Bild des berühmten Platzes.

Die SPD will mit CDU/CSU über eine Große Koalition verhandeln – war das die richtige Entscheidung?