Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Zwei tote Autofahrer auf Brandenburgs Straßen
Lokales Polizei Zwei tote Autofahrer auf Brandenburgs Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 09.08.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Fürstenwalde

In dieser Woche sind bereits zwei Menschen bei Verkehrsunfällen auf Brandenburgs Straßen ums Leben gekommen.

Unfall mit Baum in Casekow (Uckermark)

Eine 32-jährige Autofahrerin ist am Mittwoch bei einem Autounfall bei Casekow (Uckermark) tödlich verletzt worden. Sie war auf der Landstraße zwischen Woltersdorf und Biesendahl unterwegs, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Aus bislang unbekannter Ursache geriet sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab und stieß gegen einen Baum.

Unfall mit Baum bei Fürstenwalde (Oder-Spree)

Am Mittwoch ist zudem ein Autofahrer ist nach dem Zusammenstoß seines Wagens mit einem Straßenbaum im Krankenhaus gestorben. Der 66-Jährige war am Dienstag auf einer Landstraße bei Fürstenwalde (Oder-Spree) aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Rettungskräfte hatten den Verletzten ins Krankenhaus gebracht. Am Mittwoch starb der Mann, wie es weiter hieß.

Weitere Polizeimeldungen >

Von Anna Ringle,Gudrun Janicke

Polizei Unfallbilanz vom Wochenende - Vier tödliche Unfälle in Brandenburg

Erschreckende Bilanz: Bei Verkehrsunfällen am Wochenende auf Brandenburgs Straßen haben vier Menschen ihr Leben verloren. Darunter eine 24 Jahre alte Autofahrerin und eine 19-jährige Beifahrerin auf einem Motorrad.

26.03.2018

Egoismus und Unvernunft haben am Dienstag nach einem Unfall auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang (Havelland) geherrscht. Dutzende Auto- und sogar Lkw-Fahrer haben die Rettungsgasse blockiert – um mit ihren Fahrzeugen zu wenden und so dem Stau zu entkommen.

26.02.2018

Drogenhandel, gewerbsmäßige Kriminalität, Millionengewinne – die Neuruppiner XY-Bande war keine Gruppe von Kleinstadt-Gaunern. 2006 war Schluss, neun Mitglieder kamen ins Gefängnis. Ex-Vizechef Carsten O. sitzt jetzt erneut. Er wurde mit einem Kilo Amphetaminen erwischt. Durchsuchungen brachten noch viel mehr zutage.

22.02.2018
Anzeige