Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
48 Stunden lang durch den Naturpark

Nuthe-Nieplitz-Region 48 Stunden lang durch den Naturpark

Bei der „48-Stunden-Nuthe-Nieplitz“-Tour können Ausflügler am Wochenende (6. und 7. Mai) auf den stündlichen Rundfahrten mit den Shuttle-Bussen die Schönheiten der Region kennenlernen. Die Busse starten jeweils ab 10.20 Uhr stündlich am Bahnhof Trebbin und kommen – mit direktem Anschluss an den RE 3 nach Jüterbog und Berlin – bis 18.32 Uhr dort wieder an.

Naturpark Nuthe-Nieplitz 52.1693916 13.0596355
Google Map of 52.1693916,13.0596355
Naturpark Nuthe-Nieplitz Mehr Infos
Nächster Artikel
Blasmusikanten im Trainingslager

Olaf Janske bewirtet im Landgasthof in Rieben seine Gäste unter anderem mit frischen Teigwaren aus dem Holzbackofen.

Quelle: Lähns

Beelitz. Bei der „48-Stunden-Nuthe-Nieplitz“-Tour können Ausflügler an diesem Wochenende (6. und 7. Mai) auf den stündlichen Rundfahrten mit den Shuttle-Bussen die Schönheiten der Region kennenlernen. Die Busse starten an beiden Tagen jeweils ab 10.20 Uhr stündlich am Bahnhof Trebbin und kommen – mit direktem Anschluss an den Regionalexpress 3 nach Jüterbog und Berlin – bis 18.32 Uhr dort wieder an. An den Haltepunkten in den Naturpark-Dörfern können die Fahrgäste aussteigen und die Sehenswürdigkeiten besuchen, sich in den Restaurants verwöhnen lassen oder durch die Natur schlendern. Nach einer Stunde kommt der nächste Bus und die Gäste können ihre Tour nach Belieben fortsetzen.

Die Beelitz-Dörfer beteiligen sich an dem Programm mit eigenen Beiträgen: So öffnet Landwirt Krüger in Körzin seine Scheune und präsentiert historische Ackergeräte. Im Café Kirschbaum lockt der weite Blick über die Wiesen, am Sonntag spielt dort auch das Blasorchester Stücken zum Kaffee. In Zauchwitz erwartet der Spargelhof Syring zum Höhepunkt der Saison mit leckeren Gerichten rund ums Edelgemüse seine Gäste.

Ländliche Idylle erleben die Passagiere auch in Rieben: Auf einem typisch märkischen Vierseithof kann man sich bei Landkost stärken. In der sanierten Dorfkirche präsentieren die Töpfergruppe Rieben und Hobby-Näher(innen) ihre Arbeiten. Höhepunkt ist am Samstag, 16 Uhr, ein Konzert des Berliner „Modern Gospel Choir“. Im Landgasthof bewirtet Olaf Janske seine Gäste mit Teigwaren aus dem Holzbackofen.

Von Thomas Lähns

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg