Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark 5000 Euro – wenn es dem Gemeinwohl dient
Lokales Potsdam-Mittelmark 5000 Euro – wenn es dem Gemeinwohl dient
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 23.08.2015
Uta Hohlfeld Quelle: Maz/Archiv
Anzeige
Wiesenburg

Ab sofort hat jeder die Möglichkeit, Geld aus dem Leader-Programm der Europäischen Union in Anspruch zunehmen. Die Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel rührt die Werbetrommel, damit der Fonds ausgeschöpft wird. Eile sei geboten, teilt die LAG mit. Der Betrag müsse in den nächsten drei Wochen beantragt werden. Es soll der sozialen Entwicklung und dem Miteinander auf dem Lande dienen, heißt es in dem Aufruf aus der Geschäftsstelle der Gruppe in Wiesenburg.

Antragsberechtigt seien demnach sowohl Privatpersonen als auch Vereine, Verbände und Stiftungen. „Investitionen können mit 80 Prozent, maximal aber 5000 Euro unterstützt werden“, erklärt Uta Hohlfeld, Mitarbeiterin des Regionalmanagements. „Um kleinen Initiativen ebenfalls eine Chance zu geben, kann der Eigenanteil für diese Förderung von ihnen sogar durch Eigenleistungen erbracht werden“, sagte Hohlfeld weiter.

Entscheidend für eine Förderung seien die absehbaren Effekte, die für die Einwohner vor Ort entstehen könnten. Die Initiativen sollten den sozialen Zusammenhalt stärken, Beiträge zur Daseinsvorsorge und zur Verbesserung der Infrastruktur leisten, Barrieren abbauen oder Integration fördern.

Nicht selten brauche es lediglich eine gewisse finanzielle Unterstützung, um ein Projekt anzuschieben oder das Ehrenamt zu stärken, wie allerorts die Dorfaktivisten wissen. Was freilich nicht gemeint ist, sind Zuschüsse für Dorffeste, Weiterbildungs- und Kulturveranstaltungen sowie Internet- und weitere Informationsangebote.

Die besten Projekte werden durch die Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel in einen Aktionsplan aufgenommen. Stichtag für die Einreichung von Vorschlägen ist der 15. September. Die Realisierung der ausgewählten Vorhaben könne erst nach Genehmigung des gesamten Aktionsplanes – also ab Frühjahr – laufen. Weitere Informationen zum Verfahren gibt es auf der Internetpräsenz der Lokalen Aktionsgruppe.

Kontakt: Uta Hohlfeld, LAG-Geschäftsstelle, Wiesenburg, Tel. 03 38 49/90 19 48.

Von René Gaffron

Die Stadt Bad Belzig soll zum Erhalt der Kunsteisbahn möglichst jede Geldquelle erschließen. Für die mehrere 100.000 Euro teure Sanierung der 20 Jahre alten Anlage wird jetzt eine Zuwendung von der Europäischen Union erhofft. Bei Zustimmung bräuchte die Kommune lediglich 25 Prozent der Kosten tragen. Für die CDU-Fraktion aber zuviel Luxus.

22.08.2015
Potsdam-Mittelmark Ausbau der Berliner Straße soll 2016 beginnen - Großer Anger in Beelitz saniert

Die Stadt Beelitz hat den Großen Anger saniert und dabei auch zusätzliche Parkplätze für die Innenstadt geschaffen. Das Sanierungswerk ist der Auftakt für eines der letzten großen Projekte in der historischen Altstadt, das im nächsten Jahr in Angriff genommen werden soll.

19.08.2015

Hans-Joachim Schmidt (80) aus Kleinmachnow züchtet seit 30 Jahren Goldgimpel Schwarzflügel. Jetzt sucht er Interessenten, die mit ihm gemeinsam auf seinem Grundstück das Hobby weiter pflegen wollen. Wer mitmachen will, kann sich melden.

20.08.2015
Anzeige