Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
53-Jähriger verbrennt in seinem Auto

Potsdam-Mittelmark 53-Jähriger verbrennt in seinem Auto

Auf einer Landstraße bei Teltow (Potsdam-Mittelmark) ist am frühen Donnerstagmorgen ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der 52-Jährige war mit seinem Porsche von der Straße abgekommen, gegen zwei Bäume gekracht und in seinem Fahrzeug verbrannt.

Voriger Artikel
Anwohner ärgern sich über verirrte Autofahrer
Nächster Artikel
Die universelle Sprache der Kunst

Der Porsche ist komplett ausgebrannt.

Quelle: Morris Pudwell

Teltow. Ein Autofahrer ist nach einem Unfall in seinem Auto verbrannt. Der 53-Jährige war am frühen Donnerstagmorgen auf der L794 zwischen Teltow und Ruhlsdorf (Potsdam-Mittelmark) mit seinem Porsche nach links von der Straße abgekommen und gegen zwei Bäume gekracht, wie die Polizei mitteilte. Danach fing das Auto Feuer.

Als die Feuerwehr eintraf, stand der Sportwagen noch in Flammen. Die Rettungskräfte konnten den Mann nach den Löscharbeiten nur noch tot aus seinem Wagen bergen. Die Ursache für den Unfall und den anschließenden Brand war zunächst völlig unklar. Die L794 war mehrere Stunden gesperrt.

> Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg